Dax
12.732,00
-0,01%
MDax
25.216,00
0,14%
BCDI
150,62
0,00%
Dow Jones
21.394,76
-0,01%
TecDax
2.270,75
0,14%
Bund-Future
165,04
-0,02%
EUR-USD
1,12
-0,02%
Rohöl (WTI)
43,08
0,80%
Gold
1.254,54
-0,17%

Saudi Aramco IPO

Saudi-Arabien plant den bislang größten Börsengang der Welt. Konkret soll Saudi-Arabiens staatlicher Öl- und Chemiekonzern Saudi Aramco den Gang an die Börse wagen. Im April 2016 hatte Vize-Kronprinz Muhammad bin Salman noch die Jahre 2017 oder 2018 für einen Börsengang genannt - nun könnte sich der IPO aber bis ins Jahr 2019 verzögern. Hintergrund sind in erster Linie Komplikationen bei der Umstrukturierung des Unternehmens. 

Bereits in den letzten Monaten hat sich herauskristallisiert, wie schwer es sei, einen "Koloss" wie Saudi Aramco schnell in ein den Aktionären verantwortliches Unternehmen umzuwandeln. Einige Offizielle wollten nun eher dem Rat von Bankern folgen und erst einmal überzeugende Strukturen schaffen, die den Vergleich mit börsennotierten Ölkonzernen wie etwa ExxonMobil oder Royal Dutch Shell erlaubten. Diese seien in der Regel eher höher bewertet als staatliche Ölgesellschaften. Beratern zufolge sind Saudi Aramco und die Regierung finanziell noch derart verwoben, dass es viele Monate dauern dürfte, die Verflechtungen zu entwirren. 

Saudi Arabien will zunächst weniger als fünf Prozent der Anteile des weltgrößten Öllieferanten in private Hände überführen und rund 100 Milliarden US-Dollar (94 Mrd Euro) einnehmen. Damit würde Saudi Aramco den bislang weltweit größte Börsengang (IPO - initial public offering) aus dem September 2014 locker in den Schatten stellen. Seinerzeit hatte die chinesische Handelsplattform Alibaba bei Investoren rund 25 Milliarden Dollar eingesammelt. 

Die Börse in Riad lockt derzeit mit der Aussicht auf eine boomende Wirtschaft, die nicht mehr allein vom Öl oder vom Staat abhängt. Passend dazu soll Saudi Aramco auch in ein Industriekonglomerat umgewandelt werden. Mit dem Börsengang von Saudi Aramco würde sich die Volkswirtschaft Saudi-Arabien für Investoren weit öffnen. In der Folge könnte sogar die Aufnahme des Landes in weltweit wichtige Aktienindizes anstehen. Dann kommen die großen Fondsgesellschaften kaum noch an Saudi-Arabien vorbei, weil deren Anlagerichtlinien mehr oder weniger zwingend Investitionen in diese bedeutenden Börsenbarometer vorschreiben. 


Sie wollen langfristig ein Vermögen an der Börse aufbauen? Dann haben wir genau das Richtige für Sie, denn der boerse.de-Aktienbrief analysiert seit 2002 mit aufwendigen Screening-Verfahren die Kursverläufe sämtlicher Aktien und kürt die 100 langfristig besten Aktien der Welt zu sogenannten Champions. Diese absoluten Top-Werte verzeichnen seit mindestens zehn Jahren höhere und konstantere Kursgewinne bei weitaus geringeren Rückschlägen als 99,9% aller börsennotierten Aktien. Als boerse.de-Besucher können Sie die aktuelle Ausgabe des boerse.de-Aktienbrief mit den Empfehlungen aus dem neuen Basisdepot der Woche hier kostenlos downloaden.

Kurssuche
Neu Im Fokus
Aktueller Chart
  • Einstieg in Lebensmittelhandel mit Whole Foods!
  • Buffett: Amazon kann keiner mehr besiegen!
  • Weltgrößter Onlinehändler als Allzeithoch-Maschine!