Dax 10403.5 0.09%
MDax 21270.0 -0.23%
TecDax 1778.5 -0.08%
BCDI 138.73 0.18%
Dow Jones 18160.0 0.34%
Nasdaq 4838.9 0.4%
EuroStoxx 2987.5 0.3%
Bund-Future 165.7 0.01%

Diversifikation

Diversifikation umschreibt den Effekt, dass sich Anlagerisiken durch Streuung des Kapitals vermindern lassen. Dies gilt sowohl für die so genannte Asset Allocation als auch für einzelne Anlageklassen wie Aktien-Investments. Anders gesagt – wir Börsianer tun gut daran, das richtige Mittelmaß finden, um langfristig an der Börse Freude und Erfolg zu haben - und eben nicht allzu sehr nervös zu werden, wenn es mal in den Keller geht. Das bedeutet:

Diversifikation und Renditeerfolg


Umfasst Ihr Aktiendepot nur wenige Titel, hängt dessen Renditeerfolg von den Schwankungen einzelner Werte ab. Das sollte es aber keineswegs. Nicht umsonst lautet eine bekannte Börsenregel „lege niemals alle Eier in einen Korb". Auf der anderen Seite sollten Sie als Anleger es mit der Kapitalstreuung moderat angehen, da sonst schnell der Überblick verloren gehen kann.

Diversifikation in der Praxis


Diversifikation muss für Investoren aber auch bedeuten, über den eigenen heimischen Börsen-Tellerrand blicken zu können. Für eine erfolgreiche Portfoliostruktur sollte ein Wertpapierdepot nach der Anlegerphilosophie der boerse.de-Aktienbrief-Redaktion entsprechend Wertpapiere aus verschiedenen Ländern und Sektoren beinhalten. Natürlich dürfen es nicht irgendwelche Aktien sein! Es kommen nur die erfolgreichsten und sichersten Anteilsscheine der Welt für Ihren persönlichen Vermögensaufbau in Frage! Solche Titel werden bekanntlich Champions-Aktien genannt. Hier erhalten Sie weitere Infos dazu...