Dax 10380.5 -0.24%
MDax 21416.0 0.60%
TecDax 1782.5 0.45%
BCDI 138.22 -0.07%
Dow Jones 18232.0 0.31%
Nasdaq 4849.4 0.09%
EuroStoxx 2976.0 0.42%
Bund-Future 166.15 0.14%

Dividenden-Aktien

Jedes Jahr im Frühjahr beginnt für die Fans von Dividenden-Aktien die schöne Aktionärs-Zeit. Der Grund ist ganz einfach: In Deutschland halten viele Unternehmen zwischen März und Mai ihre Hauptversammlung ab und dort wird über die Gewinnverwendung entschieden. Normalerweise wird die Dividende dann am Tag nach der Hauptversammlung ausbezahlt, weshalb viele Anleger im Frühjahr jede Menge Cash für Neuengagements oder andere Dinge zur Verfügung haben. Das bedeutet:
 

Zinseszinseffekt mit Dividenden-Aktien
 

Im Rahmen der privaten Altersvorsorge kalkulieren viele Anleger mit der Dividende. Denn dank der jährlichen Ausschüttungen müssen keine Anteile verkauft werden, sondern ein Gewinnanteil wird ganz einfach aus Konto gebucht. Wer also im Rahmen seiner eigenen Altersvorsorge auf Dividenden-Aktien setzt, kann sich im Alter über regelmäßige Auszahlungen freuen. Doch bis es soweit ist, sollte die Dividende sinnvoll genutzt werden. Konkret:
 

Viele Anleger unterschätzen den Zinseszinseffekt. Das ist auch einer der Gründe, warum die ausbezahlte Dividende oftmals nicht wieder in die bisherigen Aktien fliest. Dabei könnte auf diese Weise ein Zinseszinseffekt nachgebaut werden, wie er sonst nur auf dem Tagesgeldkonto auftritt. Es ist ganz einfach:
 

Indem die ausbezahlte Dividende wieder in die dann nach der Ausschüttung verbilligten Aktien investiert wird, sichert man sich als Anleger im Folgejahr ein größeres Stück vom (Dividenden-)Kuchen. Aus der vermeintlich langweiligen Dividenden-Aktie wird so eine lukrative Renditeperle.


Dividenden-Aktien – die Kontinuität entscheidet
 

Bei der Auswahl der Dividenden-Aktie sollten sich Anleger nach dem Kriterium der Kontinuität richten. Das heißt, je länger ein Unternehmen bereits eine Dividende bezahlt umso besser. Konnte das Unternehmen dabei die Dividende sogar stets erhöhen, hat man es mit einer besonderen Spezies zu tun.
 

In den USA werden Unternehmen, die ihre Ausschüttungen über 25 Jahre kontinuierlich erhöhen konnten, als Dividenden-Aristokraten bezeichnet. Wer solche Dividenden-Aktien im Depot hat, kann sich in der Regel nicht nur über stetig steigende Auszahlungen freuen, sondern auch über anhaltend steigende Kurse. Auf diese Weise erhöht sich die Gesamtrendite noch einmal deutlich. Im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick werden Sie laufend über die besten Dividenden-Aktien der Welt informiert! Klicken Sie hier...