Dax 10527.0 0.15%
MDax 21572.0 1.33%
TecDax 1798.5 1.35%
BCDI 138.24 0.00%
Dow Jones 18308.15 0.91%
Nasdaq 4874.64 0.61%
EuroStoxx 3002.0 1.3%
Bund-Future 165.76 -0.09%

Fluchtwährungen

In der Hochzeit der Finanzkrise und später während der Eurokrise stand das Thema Fluchtwährungen für viele Anleger auf der Tagesordnung. Die Erfahrungen haben auch gezeigt, dass das Entkommen nur bedingt auf Dauer erfolgreich ist.
 

Letztlich sind Fluchtwährungen eben nur für kurze Zeit sinnvoll, da viele Anleger entsprechende Kapitalbewegungen mitmachen und so die Sicherheitseffekte kleiner werden. Am Ende haben sich aber dann doch die großen Währungen US-Dollar und Euro wieder als Hort für das Kapital der Welt bewährt.
 

Fluchtwährungen: Möglichkeiten außerhalb der Eurozone
 

Die nächsten Fluchtwährungen finden sich stets in unmittelbarer Nähe zur eigenen Heimat. Im Fall von Deutschland reicht also ein Blick nach Süden zum Nachbarn Schweiz:
 

Der Schweizer Franken war zur Zeit der großen Krisen ein gefragtes Ziel von Investoren. Die Rettung war nicht von Dauer, denn der Schweizer Franken geriet durch die Massenflucht ebenfalls unter Druck. Da halfen zwar die Interventionen der Züricher Notenbanker, doch letztlich war die Fluchtwährung damit Geschichte.
 

Neben dem Schweizer Franken stand auch die Norwegische Krone im Fokus von Anlegern. Aufgrund des Rohstoffreichtums des skandinavischen Landes war die Währung lange Zeit sehr stabil. Allerdings hielten es aufgrund des Gesamtvolumens der Fluchtgelder die Anleger nicht ewig aus. Mit den ersten Erholungstendenzen verabschiedeten sich viele Investoren wieder aus der Norwegischen Krone.
 

Fluchtwährungen - Down Under hat auch schönes Geld
 

Neben den europäischen Fluchtwährungen haben sich zudem einige US-Dollar-Alternativen den entsprechenden Status als sicherer Hafen gesichert. Neben dem Kanadischen Dollar waren dies vor allem die Währungen Australiens und Neuseelands.
 

Vor allem Australien ist wegen seines Rohstoffreichtums nach wie vor beliebtes Investitionsziel, so dass nur bedingt bei Anlagen im Australischen Dollar von Fluchtwährungen gesprochen werden kann. Vielmehr spielt das Gesamtpaket aus stabiler Währung und solidem Standort eine große Rolle für entsprechende Engagements. Profitieren Sie bereits vom kostenlosen boerse.de-AKTIENDAILY? Damit erhalten Sie eine kompakte Zusammenfassung des Handelstages. Hier gratis sichern...