Dax 11200.0 0.18%
MDax 21624.0 0.71%
TecDax 1749.0 0.84%
BCDI 132.79 1.42%
Dow Jones 19635.57 0.11%
Nasdaq 4888.91 0.66%
EuroStoxx 3194.0 -0.03%
Bund-Future 161.99 0.36%

Inflationsschutz

Wissen Sie, welcher Aktienmarkt 2015 auf dem Papier am besten abgeschnitten hat? Weltweit. Raten Sie einmal. Die Antwort lautet: Die Börse in Caracas, Venezuela. Dort ging es um rund 400% nach oben. Bereits 2014 waren die Kurse dort in ähnlicher Höhe gestiegen.

Inflationsschutz: Sicherheit ist Trumpf

Werde ich Ihnen also nun Aktien aus Venezuela empfehlen? Müdes Lächeln. Denn diese 400% Plus gab es nur auf Basis des offiziellen Wechselkurses des Bolivars, der Währung von Venezuela. Das Land leidet aber unter einer Hyperinflation, und der wirkliche Wechselkurs der Währung – „Dolar libre“ genannt – ist unter die Räder gekommen. Gemessen am „Dolar libre“ lösten sich die 400% Plus in etwa in Luft auf.
 

Aktien als Inflationsschutz

Und Venezuela ist nun auch kein Land, das 2015 boomende Fundamentaldaten vorweisen konnte. Deshalb zeigen die 400% Plus beim dortigen Aktienmarkt keineswegs, dass das Land boomt, sondern etwas ganz anderes: Die Einwohner von Venezuela setzen auf Aktien als Inflationsschutz! Denn die Kurse stiegen in etwa in dem Ausmaß, in dem die Währung aufgrund der Inflation an Wert verloren hat. Mit anderen Worten: Wer sein Geld in Aktien investierte, konnte im Durchschnitt sein Vermögen in etwa halten. Wer hingegen auf Bargeld oder Staatsanleihen setzte, erlitt Verluste.

 
Inflationsschutz
Chart: Inflationsrate in Deutschland
 

Inflationsschutz in Deutschland

Dieses Phänomen ist nicht neu. Mehr darüber steht in der glänzend geschriebenen Autobiographie von Sebastian Haffner („Geschichte eines Deutschen“): Dort beschreibt der Autor, dass im Deutschland der Hyperinflation 1923 die Deutschen massenhaft den Aktienmarkt entdeckten, um ihre Kaufkraft zu erhalten. Diese Funktion von Aktien sollten wir nicht vergessen. Natürlich, derzeit ist die Inflation kein Thema. Aber wer garantiert, dass sie nicht wieder ihr dreckiges Haupt erheben wird? Wenn das der Fall sein wird, dann werden wir mit Aktien tendenziell besser fahren als mit „Forderungen“ wie Festgeld oder Staatsanleihen. Mal im Hinterkopf behalten, für alle Fälle. Mehr Infos dazu finden Sie hier...