Dax 10525.0 0.11%
MDax 20551.0 -0.04%
TecDax 1686.0 -0.03%
BCDI 128.75 0.00%
Dow Jones 19170.42 -0.11%
Nasdaq 4738.16 0.26%
EuroStoxx 3014.0 -0.05%
Bund-Future 161.12 0.83%

Jens Ehrhardt

Die deutsche Börsenlandschaft wäre ohne ihn deutlich ärmer. Denn seit nunmehr 40 Jahren versorgt er die deutschen Anleger mit seiner wöchentlichen Publikation Finanzwoche mit hintergründigen Informationen. Daneben hat er eine der wichtigsten Vermögensverwaltungen Deutschlands gegründet. Die Rede ist von Dr. Jens Ehrhardt.

Jens Ehrhardt: Frühe Begeisterung für die Börse

Bereits als Student in Hamburg und München richtete sich sein Schwerpunkt auf die Börse. An der Isar beendete Jens Ehrhardt 1968 seine Betriebswirtschaftsstudium als Diplom-Kaufmann. Es folgte ein erstes Engagement im Bereich Vermögensverwaltung, als er 1969 Partner in der Vermögensverwaltungsgesellschaft Portfolio Management wurde. Doch bereits drei Jahre später ging Jens Ehrhardt parallel dazu zurück an die Universität München mit dem Ziel der Promotion. 1974 schließlich schloss Jens Ehrhardt diese erfolgreich ab. Die Arbeit mit dem Thema "Kursbestimmungsfaktoren am Aktienmarkt unter besonderer Berücksichtigung monetärer Determinanten" war zugleich Startschuss für sein Lebenswerk.

Jens Ehrhardt: Erfolgreiche Vermögensverwaltung

Im Anschluss an seine Promotion rief Jens Ehrhardt nicht nur die Finanzwoche, sondern auch die Dr. Jens Ehrhardt Kapital AG, heute DJE Kapital AG, als eine der größten bankenunabhängigen deutschen Wertpapier-Vermögensverwaltungsgesellschaften ins Leben. Mit Standorten in Deutschland, Luxemburg und in der Schweiz beschäftigt die Gruppe heute rund 100 Mitarbeiter. Insgesamt werden rund 10 Mrd. Euro Vermögen verwaltet.

Dank seiner jahrzehntelangen Erfahrung weiß Jens Ehrhardt inzwischen wie die Märkte ticken. Die einfache Korrelation von niedrigen Zinsen und steigenden Aktienkursen sieht er längst nicht mehr so uneingeschränkt wie früher. Krisen wie jüngst die Ukraine, würden viel öfter dazwischen funken. Als wichtigste Börsenregel nannte Jens Ehrhardt einmal in einem Interview „Mach nie das, was alle machen, wenn du an der Börse Geld verdienen willst.“

Und mit Blick auf die deutschen Anleger stellte Jens Ehrhardt ernüchternd fest, dass die Börse eben für viele Deutsche etwas Anrüchiges sei, was aber eine vollkommen verfehlte Einschätzung ist. Stattdessen könne man nur hier vom Erfolg von Unternehmen profitieren und das ohne von diesem Erfolg ausgeschlossen werden zu können. Jens Ehrhardt – ein echter Börsianer.