Dax 10398.0 -2.15%
MDax 21338.0 -0.84%
TecDax 1781.5 -0.95%
BCDI 138.59 -0.67%
Dow Jones 18137.36 -0.68%
Nasdaq 4825.16 -0.72%
EuroStoxx 2978.5 -1.57%
Bund-Future 165.73 0.36%

Star-Investoren

Die Welt der Star-Investoren ist überschaubar. Namen wie Marc Faber als Börsenguru der Bären, George Soros als Devisenspekulant, Carl Icahn als Corporate Raider und Warren Buffett als Value-Investor machen deutlich, welche Vermögen hinter dem Begriff zusammengefasst werden können. Entscheidend ist aber: Star-Investoren sind für viele Anleger rund um den Globus ein Gradmesser für die Richtung der Märkte.
 

Star-Investoren: Gold unter anderem als Zielobjekt
 

In Zeiten der jüngsten Finanzlrise war vor allem Gold eines der meist diskutierten Anlagegüter. Star-Investoren agierten je nach Ausrichtung als Käufer oder Verkäufer. Mehrheitlich dominierten jedoch die Bullen. Egal ob Marc Faber oder George Soros:
 

Gold wurde und wird von ihnen als wichtiger Bestandteil eines Depots angesehen. Interessant ist dabei jedoch auch die Herangehensweise. Während „Dr. Doom“ Marc Faber primär auf physisches Gold setzt, ist George Soros über Papier-Gold, wie den Indexfonds SPDR Gold Shares, am Goldmarkt aktiv. Star-Investoren haben eben immer unterschiedliche Herangehensweisen...
 

Star-Investoren und Aktien: ja, aber…
 

Schaut man auf die beiden großen Aktienanhänger Carl Icahn und Warren Buffett, fällt es sehr schwer weitergehende Gemeinsamkeiten zu finden. Denn:
 

Warren Buffett will primär Qualität zu günstigen Preisen kaufen. Daneben ist eine Anlage immer langfristig angelegt. Doch trotz dieser simplen Grundregeln ist der Anlegeralltag längst keineswegs so einfach. Es hat sich aber nachweislich in den vergangenen Jahrzehnten gezeigt, dass die Idee des Value-Investing funktioniert. Ganz anders dagegen Carl Icahn:
 

Als Corporate Raider schnappt sich der Star-Investor eher kriselnde Unternehmen und filetiert sie bzw. verwehrtet die werthaltigen Teile. Wie der Fall Herbalife gezeigt hat, setzt sich Icahn aber auch für Unternehmen ein, wenn er denkt, dass sie zu Unrecht schlecht geredet werden. Allerdings machen Starinvestoren nie etwas umsonst. Icahn positionierte sich vor seinem Engagement bei Herbalife entsprechend und konnte durch seine Interventionen einen satten Gewinn einstreichen.
 

Wie man sieht, haben beide Methoden ihre Berechtigung. Je nach persönlichem Geschmack muss man entweder auf die eine Methode oder die andere Methode setzen. Die langfristig besten Methoden der Star-Investoren erfahren Sie im kostenlosen Newsletter Aktien-Ausblick.