Dax 10521.0 0.09%
MDax 21572.0 1.33%
TecDax 1798.5 1.35%
BCDI 138.24 0.00%
Dow Jones 18308.15 0.91%
Nasdaq 4874.64 0.61%
EuroStoxx 3002.0 1.3%
Bund-Future 165.76 -0.09%

Thomas Middelhoff

Die Welt der deutschen Konzernmanager ist längst nicht so schillernd wie etwa in den USA oder Asien. Generell sind nur die wenigsten Unternehmenslenker überhaupt einer größeren Zahl an Menschen bekannt. Bei Thomas Middelhoff ist dies anders.
 

Durch seine zahlreichen Spitzenpositionen und vor allem durch die Insolvenz von Arcandor wurde der Manager deutschlandweit bekannt. In einem spektakulären Gerichtsverfahren wurde er am 14. November 2014 vom Landgericht Essen zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt und geriet so erneut in die Schlagzeilen.
 

Thomas Middelhoff - Vom Studium zu Bertelsmann
 

Nach dem Abschluss des Betriebswirtschaftsstudiums an der Universität in Münster blieb Thomas Middelhoff der akademischen Welt zunächst erhalten. Durch die Promotion beim legendären Münsteraner Marketing-Professor Heribert Meffert baute er seine Kompetenz in diesem Fachbereich weiter aus.
 

Bereits während dieser Zeit sammelte er unternehmerische Erfahrungen durch die Arbeit im väterlichen Textilunternehmen Middelhoff GmbH. Mit Abschluss der Promotion im Jahr 1986 wechselte Thomas Middelhoff zur Bertelsmann-Tochter Mohndruck als Assistent der Geschäftsführung und legte dort die Basis für seine spätere Karriere.
 

Ein Medienriese wächst
 

Im Lauf der Jahre stieg Thomas Middelhoff die Karriereleiter bei Bertelsmann immer höher. 1994 wurde er schließlich in den Konzernvorstand berufen, dessen Chef er vier Jahre später werden sollte. Unter seiner Leitung stand der Ausbau von Bertelsmann zu einem international aufgestellten Medienunternehmen.
 

Der Gütersloher Konzern übernahm etwa unter seiner Führung die amerikanische Verlagsgruppe Random House. Zudem stärkte er die Position der TV-Tochter RTL. Im Streit um die weitere Konzernausrichtung, vor allem bei der Frage nach dem Börsengang, schied Thomas Middelhoff 2002 aus dem Unternehmen aus.
 

Thomas Middelhoff – der Wechsel in zum Einzelhandel
 

Nach zwei Jahren Arbeit als Partner einer Private-Equity-Gesellschaft wurde Thomas Middelhoff 2004 in den Aufsichtsrat des kriselnden Einzelhandelsriesen KarstadtQuelle berufen und kurzer Zeit später dessen Vorsitzender. Bereits ein Jahr später wurde er jedoch in den Vorstand berufen um das angeschlagene Unternehmen zu sanieren, was ihm zunächst auch gelang.
 

Die Warenhaussparte Karstadt litt jedoch unter den finanziellen Auswirkungen der Sale-and-lease-Geschäfte mit den Immobilien. Im Juni 2009 musste das inzwischen in Arcandor umfirmierte Unternehmen Insolvenz anmelden und Thomas Middelhoff seinen Posten räumen. Im Nachklang zu seiner Tätigkeit bei Arcandor strengten die Insolvenzverwalter ein Verfahren wegen Untreue und Steuerhinterziehung an. Hierbei wurde Thomas Middelhoff nun Mitte November zu drei Jahren Haft verurteilt. Klicken Sie hier, um Einblick in die langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt zu erhalten...