00:24 22.12.18

DGAP-Adhoc: FinTech Group Bank AG bildet aufgrund eines potenziellen Betrugsfalles vorsichtshalber eine Einzelwertberichtigung auf Factoring-Forderungen in Höhe von sechs Millionen Euro (deutsch)

FinTech Group Bank AG bildet aufgrund eines potenziellen Betrugsfalles vorsichtshalber eine Einzelwertberichtigung auf Factoring-Forderungen in Höhe von sechs Millionen Euro

^

DGAP-Ad-hoc: FinTech Group AG / Schlagwort(e): Sonstiges

FinTech Group Bank AG bildet aufgrund eines potenziellen Betrugsfalles

vorsichtshalber eine Einzelwertberichtigung auf Factoring-Forderungen in

Höhe von sechs Millionen Euro

22.12.2018 / 00:24 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR der

Verordnung (EU) Nr. 596/2014

FinTech Group Bank AG bildet aufgrund eines potenziellen Betrugsfalles

vorsichtshalber eine Einzelwertberichtigung auf Factoring-Forderungen in

Höhe von sechs Millionen Euro

Frankfurt am Main, 21. Dezember 2018 - Die FinTech Group Bank AG, eine

100%ige Tochter der FinTech Group AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111,

Ticker: FTK.GR) bildet eine Einzelwertberichtigung (EWB) in Höhe von sechs

Millionen Euro.

Die FinTech Group Bank hatte über Jahre hinweg gegen Bonitätsrisiken

besicherte Forderungen im True-Sale-Factoring gegenüber einem der größten

und bonitätsstärksten Einzelhandelsunternehmen Deutschlands erworben.

Aufgrund eines potenziellen Betrugsfalles, der im Rahmen der Insolvenz des

Lieferanten und Forderungsverkäufers entdeckt wurde, könnten auch die von

der FinTech Group Bank erworbenen Forderungen vom Betrug betroffen sein.

Unabhängig vom versicherten Bonitätsrisiko, hat der Vorstand aufgrund eines

Veritätsrisikos (Risiko, dass Forderungen rechtlich nicht bestehen bzw.

beanstandet werden bspw. im Betrugsfall) entschieden, vorsichtshalber eine

EWB in Höhe von sechs Millionen Euro zu bilden.

Die FinTech Group Bank prüft etwaige Regressansprüche aus einem potenziellen

Ausfall.

Kontakt:

Jörg Peters

IR & Presse

FinTech Group AG

Rotfeder-Ring 7

D-60327 Frankfurt/Main

+49 (0) 69 450001 1701

joerg.peters@fintechgroup.com

22.12.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: FinTech Group AG

Rotfeder-Ring 7

60327 Frankfurt am Main

Deutschland

Telefon: +49 (0) 69 450001 041

E-Mail: ir@fintechgroup.com

Internet: www.fintechgroup.com

ISIN: DE000FTG1111, DE0005249601

WKN: FTG111

Indizes: Scale 30

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale),

Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

761805 22.12.2018 CET/CEST

°



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

News und Analysen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Im Fokus

Aktueller Chart
  • US-Gericht hält Glyposat-Strafe für zu hoch!
  • -38% Kursverlust auf Jahressicht!
  • Ist die Aktie jetzt ein Schnäppchen?

Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr