10:00 11.09.19

DGAP-Adhoc: Philion SE plant Übernahme von Onliner Handyflash.de (deutsch)

Philion SE plant Übernahme von Onliner Handyflash.de

^

DGAP-Ad-hoc: Philion SE / Schlagwort(e): Strategische

Unternehmensentscheidung/Firmenübernahme

Philion SE plant Übernahme von Onliner Handyflash.de

11.09.2019 / 10:00 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung

(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Philion SE plant Übernahme von Onliner Handyflash.de

- Übernahme von Handyflash.de und 30 Filialen gegen 30%-Beteiligung an

DEINHANDY

- Ertragsprognose für 2019 bestätigt: Positives Jahresergebnis erwartet

Berlin, 11. September 2019. Die Philion SE (ISIN: DE000A1X3WF3) hat das

Ziel, den Wandel im deutschen Telekommunikationsmarkt zu nutzen und einen

der drei führenden netzunabhängigen Mobilfunkdienstleister aufzubauen. Dabei

setzt die Gruppe auf eine Omni-Channel Strategie. Um diese konsequent

umzusetzen und weitere Kostenvorteile im Einkauf zu nutzen, soll eine

Intensivierung der Partnerschaft mit dem Schweizer mobilezone Konzern

erfolgen.

Die Vereinbarung sieht unter anderem vor, dass die Partner im Einkauf und im

Relationship-Management gegenüber den Netzbetreibern intensiv

zusammenarbeiten. Dadurch wird Philion von der Größe der mobilezone

partizipieren können. Außerdem wurde ein Asset-Tausch vereinbart: Philion

wird von mobilezone die OBS GmbH mit der Online-Plattform Handyflash.de und

30 stationären Filialen vollständig übernehmen. Handyflash.de ist der

drittgrößte Online-Dienstleister im deutschen Mobilfunkmarkt, hat Verträge

mit allen Netzbetreibern und schon heute eine vollständige Plattform für die

Umsetzung eines umfassenden Omni-Channel Ansatzes. Dafür wird Philion den

Ende 2018 erworbenen 30%igen Anteil an der Mister Mobile GmbH mit der Marke

DEINHANDY wieder an mobilezone abgeben. Zu der Philion-Gruppe sollen damit

zukünftig die Filialisten Fexcom, OBS und Helferline sowie die

Online-Plattform Handyflash gehören.

Aufgrund der geplanten Transaktion wird die Mister Mobile GmbH von Philion

nicht konsolidiert werden. Zwar wird der ursprünglich für dieses Jahr

avisierte Umsatz in Höhe von über 150 Mio. Euro nicht erreicht werden, auf

die Ertragsprognose hat die Transaktion jedoch keine negativen Auswirkungen.

Die Umsetzung der Transaktion setzt noch die Unterzeichnung der Verträge

voraus. Dies soll noch in diesem Monat erfolgen. Für das Gesamtjahr 2019

erwartet Philion derzeit ein positives Ergebnis. Dies entspricht der

Prognose aus dem Lagebericht des Jahresabschlusses 2018.

Kontakt

Investor Relations & Presse

Fabian Lorenz // T: +49 221 29 83 15 88 // M: ir@philion.de

Disclaimer

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung

zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar.

Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der Philion SE findet nicht statt.

Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und

die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten

Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada,

Australien oder Japan bestimmt.

11.09.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Philion SE

Wallstr. 15 a

10179 Berlin

Deutschland

Telefon: +49 (0)30 28 49 36 40

E-Mail: info@philion.de

Internet: www.philion.de

ISIN: DE000A1X3WF3

WKN: A1X3WF

Börsen: Regulierter Markt in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin,

Frankfurt (Basic Board)

EQS News ID: 871907

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

871907 11.09.2019 CET/CEST

°



Quelle: dpa-AFX


Hier geht's zur Aktien-Startseite

Im Fokus

Aktueller Chart
  • +440% seit Aktienbrief-Erstempfehlung!
  • Gegessen und getrunken wird immer!
  • Jetzt kostenlose Analyse sichern!

Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr