Marktübersicht

Dax
12.565,00
-0,23%
MDax
25.614,00
-0,12%
BCDI
140,36
0,00%
Dow Jones
22.296,09
-0,24%
TecDax
2.403,00
-0,30%
Bund-Future
161,79
-0,10%
EUR-USD
1,18
-0,07%
Rohöl (WTI)
52,14
-0,13%
Gold
1.308,71
-0,14%

Nikkei 225

Typ: Index
WKN: A1RRF6
ISIN: JP9010C00002
zur Watchlist zum Portfolio

Nikkei 225-Aktien Anlagequalitätsvergleich

Name Bewertung
Jtekt Corp.
 
 
 
 
 
Trend Micro
 
 
 
 
 
Tokyo Electric Power
 
 
 
 
 
Sumco
 
 
 
 
 
Tokyo Dome Corp.
 
 
 
 
 
Mitsui O.S.K. Lines
 
 
 
 
 
Meidensha Corp.
 
 
 
 
 
Nikon
 
 
 
 
 
Sappora Holdings
 
 
 
 
 
NTT Data Communications System
 
 
 
 
 
Daikin Industries
 
 
 
 
 
Marui Group Co. Ltd.
 
 
 
 
 
Dentsu
 
 
 
 
 
Aeon Company
 
 
 
 
 
Hitachi Zosen
 
 
 
 
 
Fuji Heavy Industries
 
 
 
 
 
Tosoh Corp.
 
 
 
 
 
Secom
 
 
 
 
 
Mitsubishi Logistics
 
 
 
 
 
Dainippon Screen
 
 
 
 
 
Mitsubishi Heavy
 
 
 
 
 
Fujitsu
 
 
 
 
 
Furukawa Company
 
 
 
 
 
Citizen Holdings Company
 
 
 
 
 
Mitsui Engineering & Shipbuilding
 
 
 
 
 
Sumitomo Chemical
 
 
 
 
 
Mitsubishi Electric
 
 
 
 
 
Seven & I Tokyo
 
 
 
 
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 8

So funktioniert die Performance-Analyse

Mithilfe der vom boerse.de-Aktienbrief entwickelten Performance-Analyse lässt sich die Anlagequalität von Aktien bestimmen und vergleichen. Bei diesem Qualitätsvergleich werden ausschließlich Werte berücksichtigt, die eine Kurshistorie von mindestens zehn Jahren aufweisen. Grundsätzlich lassen sich dabei drei Qualitätskategorien unterscheiden:
  • Grün: Nur die 100 auf Basis der Performance-Analyse erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt bekommen vom boerse.de-Aktienbrief den Status "Champions". Diese Top-Werte stellen grundsätzlich exzellente Langfristinvestments dar.
  • Grau: Diese Aktien zeichnen sich langfristig durch positive Kursrenditen aus. Aus Chance-Risiko-Sicht reicht es aber nicht zum Champions-Prädikat. Diese Werte eignen sich grundsätzlich als spekulativere Depotbeimischung.
  • Rot: Bei diesen Aktien errechnen sich langfristig negative Kursrenditen. Aus Sicht der Performance-Analyse stellen solche Werte daher keine sinnvollen Langfristinvestments dar.
Jede dieser drei Kategorien kann in fünf Stufen unterteilt werden. Dabei ist die Qualität auf Stufe fünf jeweils am höchsten (grün und grau) bzw. bei Aktien mit negativen Kursrenditen (rot) am geringsten einzustufen.

Die Kennzahlen der Performance-Analyse zeigen Ihnen völlig objektiv den Unterschied zwischen Gewinner- und Verliereraktien. Fordern Sie jetzt die nächsten beiden Ausgaben boerse.de-Aktienbrief zum kostenlosen Test an.

Meistgesuchte Aktien

Commerzbank 11.929
Daimler 9.273
Deutsche Bank 9.117
Bitcoin Group 8.961
Volkswagen Vz 7.898
Deutsche Telekom 6.676
Apple 5.760
E.ON 5.750
ThyssenKrupp 4.969
Aixtron 4.919