ANALYSE: Morgan Stanley wird skeptisch für Aktien weltweit

Montag, 08.07.19 10:56
ANALYSE: Morgan Stanley wird skeptisch für Aktien weltweit
Bildquelle: iStock by Getty Images
LONDON (dpa-AFX) - Das Verhältnis zwischen Chancen und Risiken für weltweite Aktieninvestments ist aus Sicht der US-Investmentbank Morgan Stanley gegenüber anderen Anlageklassen aktuell ungünstig. Dies gelte insbesondere mit Blick auf die kommenden drei Monate, schrieb der Marktstratege Andrew Sheets in einer am Montag vorliegenden Studie.

Durch den Abbau der Gewichtung in den USA und den Schwellenländern falle die Aktienpositionierung insgesamt auf den niedrigsten Stand seit 2014, so der Experte weiter. Regional bevorzugt er den europäischen Markt und Japan. Freiwerdende Mittel verschiebt Sheets in Anleihen der Schwellenländer und japanische Staatsanleihen.

Eine Gefahr für seine skeptische Haltung sieht der Experte in der weiteren Lockerung der Geldpolitik der Notenbanken. Allerdings seien die Erwartungen an Zinssenkungen bereits sehr hoch und schwächere Konjunkturdaten könnten die Freude der Anleger trüben./ag/mis



Quelle: dpa


Hier geht's zur ETFs-Startseite

weitere Empfehlungen

Aktien Frankfurt: Dax verteidigt Gewinn über 12 700 Punkten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Dienstagnachmittag knapp über der Marke von 12 700 Punkten behauptet. Zuletzt stand Deutschlands wichtigster Börsenindex 0,84 Prozent höher ...weiterlesen

Titel aus dieser Meldung

Datum :
22.08.19
11.756,33
-0,46 %
Datum :
22.08.19
2.923,27
-0,10 %
Datum :
22.08.19
3.106,58
-0,26 %
Datum :
22.08.19
20.629,98
-0,39 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr