DAX: Die Bullen sind am Drücker

Donnerstag, 21.02.19 09:09
DAX: Die Bullen sind am Drücker
Bildquelle: iStock by Getty Images
Zürich (www.aktiencheck.de) - Der Deutsche Leitindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) schaffte es nach langem mehrtägigem Kampf am gestrigen Mittwoch doch noch, ein neues Jahreshoch zu erzielen, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Der Widerstand bei 11.371 Punkten sei überwunden und der Ausbruch auch per Tagesschlusskurs bestätigt worden. Zuvor habe der DAX eine deutliche Underperformance gegenüber den US-Indices aber auch anderen europäischen Indices gezeigt, welche schon vor Tagen auf neue Hochs ausgebrochen seien.

Ausblick: Ein erster wichtiger Schritt seitens der Bullen sei getan. Allerdings würden im Chart schon die nächsten Hürden warten, die nicht allzu weit entfernt notieren würden.

Die Long-Szenarien: Zum einen wäre hier eine wichtige langfristige Horizontale zu nennen, die bei 11.430 Punkten verlaufe. Diese habe der DAX im gestrigen Handel per Schlusskurs nicht hinter sich lassen können. Etwas darüber warte bei 11.457 Punkten im Chart eine weitere Kurslücke, die es aus Sicht der Käufer noch zu schließen gelte. Gelinge dies, hätte sich der Index durchaus eine Verschnaufpause verdient. Solange Rücksetzer in der Folge nicht mehr unter das Ausbruchsniveau bei 11.371 Punkten gehen würden, bleibe das Chartbild bullish. Die nächste Aufwärtswelle könnte den DAX dann sogar an die Hochs bei 11.566 Punkten tragen. Wiederum darüber warte bei 11.690 Punkten ein weiteres Hoch als Widerstand. Auch verlaufe nur knapp darunter der EMA200.

Die Short-Szenarien: Ein schneller Konter der Bären wäre am Donnerstag notwendig, um das Chartbild wieder zu drehen. Dabei müsste der Index unter 11.371 Punkten schließen. Allerdings lägen in diesem Fall gestaffelt gleich mehrere Unterstützungen in der Nähe. Bei 11.330, 11.280 und 11.218 Punkten könnten die Käufer den Index stabilisieren. Erst wenn letztere Marke falle, würden deutlichere Abgaben in Richtung des Kursbereichs zwischen 11.050 und 11.009 Punkten drohen. Kurse unter 11.000 Punkten wären problematisch. In diesem Falle wäre auch die potenzielle mittelfristige Trendumkehr im Chart gefährdet. (21.02.2019/ac/a/m)



Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

Barclays: Dax "hold"

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anlage-Experten von Barclays sehen bis zum Jahresende noch gute Chancen für europäische Aktien einschließlich Papieren aus Großbritannien. Aktienstratege Emmanuel Cau ...weiterlesen

Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.03.19
11.575,18
-1,49 %
Datum :
20.03.19
5.322,26
-1,57 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr