DAX: Dynamisch gen Süden abgedreht

Mittwoch, 23.09.20 08:30
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
Zürich (www.aktiencheck.de) - Der Deutsche Aktienindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) konnte sich lange an bzw. über der runden 13.000 Punkte-Marke halten, doch in dieser Woche drückten die Bären mächtig aufs Tempo und zwangen die Bullen in die Knie, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Die sehr negative Kerze zu Wochenbeginn werde noch einige Tage nachwirken. Der EMA50 im Tageschart verlaufe aktuell bei rund 12.850 Punkten. Von dieser Hürde sei der DAX rund 250 Punkte entfernt. Um die massive Unterstützung bei 12.300 Punkten zu erreichen, wäre noch ein Rückgang von rund 300 Punkten nötig. Somit notiere der Index aktuell in der Mitte der beiden wichtigen Marken.

Ausblick: Die 13.300 Punkte-Marke sei nun doch eine unüberwindbare Marke auf Tagesschlusskursbasis gewesen. Da der DAX am Montag mit einem Gap-Down gestartet sei, habe auch entsprechend der Wochenchart ein bärisches Kursmuster. Daher würden die Bullen es schwer haben, diese Konstellation noch zu drehen, denn auch gestern sei der Markt relativ schwach geblieben.

Die Short-Szenarien: Unterhalb von 12.850 Punkten könnte der Index noch auf die 12.300 Punkte-Marke zurückfallen, doch dann könnten die Bullen mit Nachdruck zurückschlagen, denn dort befinde sich eine massive Unterstützungszone.

Die Long-Szenarien: Ein weiteres Wochentief unter 12.505 Punkte scheine nahezu Pflicht zu sein, denn erst dann wäre ein Muster vollständig. Sollte sich dann eine sehr bullische Umkehrkerze ergeben, wäre ein Anstieg bis zur 13.000 Punkte-Marke wieder möglich. (23.09.2020/ac/a/m)



Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

Datum :
22.10.20
12.534,88
-0,18 %
Datum :
22.10.20
5.425,10
-0,18 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr