DAX: Es steht viel auf dem Spiel

Mittwoch, 07.08.19 09:40
DAX: Es steht viel auf dem Spiel
Bildquelle: iStock by Getty Images
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Die gute Nachricht vorweg: Das negative Abschlagspotenzial von gut 400 Punkten - abgeleitet aus der Höhe der zuletzt mehrfach beschriebenen kleinen Toppbildung - hat der DAX® (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) binnen weniger Handelstage abgearbeitet, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Doch von Entspannung könne keine Rede sein, denn besonders die erneute Kursschwäche zum Ende der gestrigen Handelssitzung sollte Anlegern Sorgen bereiten. Das neue Verlaufstief (11.568 Punkte) unterstreiche, dass der jüngste Verkaufsdruck trotz der leichten Stabilisierung der US-Aktienmärkte noch keinesfalls ausgestanden sei. Diese Feststellung sei besonders wichtig, weil der DAX® auf dem aktuellen Niveau einiges zu verlieren habe. Aus charttechnischer Sicht liege das an der Kombination aus der 200-Tages-Linie (akt. bei 11.640 Punkten) und dem Junitief (11.621 Punkte). Die Bedeutung dieser Rückzugszone werde zusätzlich durch die Glättungslinie der letzten 200 Wochen (akt. bei 11.602 Punkten) unterstrichen. Per saldo würden sich die deutschen Standardwerte weiterhin in schwierigem Fahrwasser befinden. Zunächst gehe es darum, die Bastion bei 11.600 Punkten zu verteidigen. Um den DAX® zu stabilisieren, sei aber zumindest ein Schließen der jüngsten Abwärtskurslücke bei 11.798/11.837 Punkten notwendig. (07.08.2019/ac/a/m)


Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

Aktien Frankfurt: Dax verteidigt Gewinn über 12 700 Punkten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Dienstagnachmittag knapp über der Marke von 12 700 Punkten behauptet. Zuletzt stand Deutschlands wichtigster Börsenindex 0,84 Prozent höher ...weiterlesen

Titel aus dieser Meldung

Datum :
23.08.19
11.543,19
-1,81 %
Datum :
23.08.19
5.183,78
-1,15 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr