DAX: Flaggenausbildungen möglich

Dienstag, 22.09.20 09:08
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
Paris (www.aktiencheck.de) - Es hieß: "Unterhalb von 13.000 erhöhen sich die Abwärtsrisiken und das größere offene Kursziel bei 12.750/12.625 rückt näher." Unter 13.000 wurde sogleich ein Kursfeuerwerk entfacht und der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) erreicht locker die Ziele 12.750 und 12.625, wie aus der Veröffentlichung "dailyDAX" der BNP Paribas hervorgeht.

Endlich habe sich diese Bewegung entladen, nachdem zuvor viele Male der Prozess zu 12.638 seit 14.09.verzögert worden sei. DAX-Tief: 12.505. Der VDAX sei dabei intraday um +28% explodiert.

Das größere DAX-Ziel 12.300/12.200 sei noch offen. Der Abwärtstrendkanal sei jedoch vorerst ausgereizt. Heute seien zunächst Flaggenausbildungen möglich, die aber kaum über 12.900 hinausgehen würden. Im Anschluss an die Flaggenbildung trete mindestens noch ein Tief unter 12.500 auf. Tiefs bei 12.300/12.200 seien nicht auszuschließen. Ein Anstieg über 13.035/13.060 sei eher unwahrscheinlich, würde aber die gestrige Bewegung neutralisieren. (22.09.2020/ac/a/m)


Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

Datum :
22.10.20
12.554,85
-0,02 %
Datum :
22.10.20
5.433,75
-0,02 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr