Dax
WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
aktueller Kurs:
12.189,00
Veränderung:
-64,50
Veränderung in %:
-0,53 %
weitere Analysen einblenden

DAX: Gespanntes Warten

Montag, 04.02.19 09:10
DAX: Gespanntes Warten
Bildquelle: fotolia.com
Zürich (www.aktiencheck.de) - Zum Schluss der Vorwoche schaffte es der deutsche Leitindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) nicht, neue Handelssignale zu generieren, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Der DAX sei vielmehr an der am Freitag benannten Widerstandsmarke bei 11.220 Punkten gescheitert. Das Tageshoch habe bei 11.116 Punkten gelegen. Anschließend sei der Index zurückgefallen, aber auch diese Kursschwäche sei wieder gekontert worden, dieses Mal von den Käufern. Dadurch hätten sich unterm Strich auf Wochensicht keine neuen Erkenntnisse ergeben. Die bereits zum Start der Vorwoche eingeleitete Konsolidierungsphase dauere weiter an.

Ausblick: Bullen wie Bären würden sich derzeit Chancen bewahren. Erst ein Ausbruch aus der Schiebezone der vergangenen Tage würde einer Partei einen Vorteil verschaffen.

Die Long-Szenarien: Zum Wochenstart habe erneut der Widerstand bei 11.220 Punkten Relevanz. Würden es die Käufer schaffen, diese Hürde zu nehmen, würde sich innerhalb der Range der Vorwoche Potenzial in Richtung 11.330 Punkte ergeben. Dort wäre auch noch eine Kurslücke zu schließen. Mit Gegenwehr seitens der Verkäufer sollte man auf diesem Kursniveau durchaus rechnen. Gelinge den Bullen dagegen im Anschluss der Befreiungsschlag mit Kursen über 11.330 Punkte, wäre der Weg bis zur nächsten Kurslücke bei 11.457 Punkten frei. Ein Anstieg an diese Marke würde also eine Bereinigung des Chartbilds mit Blick auf die deutliche Abwärtsbewegung im Dezember 2018 bedeuten. Über 11.456 Punkte wiederum kämen die Hochs bei 11.566 Punkten als Ziel ins Spiel.

Die Short-Szenarien: Bereits bei 11.115 Punkten, also nur unweit des Tiefs vom Freitag, liege ein potenzieller Trigger für die Verkäufer. Werde diese Marke unterboten, wäre zumindest ein Test der Unterstützung bei 11.050 Punkten zu erwarten. Von dort aus könnte der DAX die nächste Aufwärtsbewegung einleiten. Unterhalb von 11.050 Punkten würde dagegen der wichtige Support bei 11.000 Punkten wieder in den Fokus rücken. Ein Bruch dieser Marke dürfte eine starke Verkaufswelle auslösen, die direkt auf 10.815 Punkte reichen könnte. (04.02.2019/ac/a/m)



Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

S&P 500: Neues Allzeithoch wird verkauft

Zürich (www.aktiencheck.de) - Das Rekordhoch von Anfang Mai bei 2.954 Punkten konnten die Marktteilnehmer in der vergangenen Woche beim S&P 500-Index (ISIN US78378X1072 / WKN A0AET0) knacken, ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 719

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr