DAX: Käufer weiter unter Zugzwang

Mittwoch, 29.07.20 08:20
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
Zürich (www.aktiencheck.de) - Der Deutsche Aktienindex (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) konnte gestern einen Angriff auf die 12.950 Punkte-Marke starten, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Doch dieser Versuch sei bereits bei 12.936 Punkten gescheitert. Dort habe das Tageshoch gelegen. Anschließend habe der Index erneut herbe Verluste wegstecken müssen, denn die Bären hätten den DAX auf ein Tagestief bei 12.746 Punkten zurückgedrückt. Erst dann hätten sie die Bullen wieder gewehrt und der Index habe auf Tagesschlusskursbasis wieder die 12.800 Punkte-Marke zurückerobern können. Die Widerstandszone zwischen 12.950 Punkten und 13.000 Punkten habe sich durch diesen bärischen Abprall gefestigt.

Ausblick: Die charttechnische Lage habe sich in den letzten Handelstagen weiter eingetrübt. Doch noch sei nicht alles für die Käufer verloren. Nach 1 bis 2 positive Handelstage wäre die Lage für die Käufer wieder deutlicher entspannter anzusehen.

Die Short-Szenarien: Unterhalb der 13.000 Punkte-Marke würden jedoch die Abwärtsrisiken dominieren. Daher sollte man einen Rückgang bis 12.500 Punkten einkalkulieren. Richtig gefährlich für die Bullen würde es allerdings erst nach einem Tagesschlusskurs unter 12.000 Punkten werden.

Die Long-Szenarien: Eine Rückeroberung der runden 13.000 Punkte-Marke wäre ein bullisches Zeichen. In diesem Fall sollte der Index zeitnah ein neues Verlaufshoch über 13.313 Punkten ausbilden können. (29.07.2020/ac/a/m)



Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

Datum :
13.08.20
12.987,53
-0,54 %
Datum :
13.08.20
5.638,60
-0,55 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr