Dax
WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
aktueller Kurs:
11.949,50
Veränderung:
-219,24
Veränderung in %:
-1,80 %
weitere Analysen einblenden

DAX: Richtungskampf setzt sich fort

Freitag, 12.04.19 08:44
DAX: Richtungskampf setzt sich fort
Bildquelle: iStock by Getty Images
Zürich (www.aktiencheck.de) - Nach der steilen Kaufwelle, die den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) ab Ende März wieder über die 11.726 Punkte-Marke und das bisherige Jahreshoch bei 11.823 Punkten angetrieben hatte, erreichte der Index ein neues Verlaufshoch bei 12.029 Punkten, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Damit habe der DAX kurzzeitig auch über die obere Begrenzung einer sich ausweitenden Dreiecksformation ansteigen können, ehe es zu einer ersten leichten Korrektur gekommen sei. Diese Gegenbewegung habe sich bis an die 11.850 Punkte-Marke fortgesetzt, die im gestrigen Handel ein weiteres Mal von den Käufern verteidigt worden sei. Damit habe sich ein kurzfristiges Doppeltief ausgebildet, das den Wert auf der Unterseite stabilisiere.

Ausblick: Der Aufwärtstrend beim DAX könnte sich in Kürze fortsetzen. Die Stabilisierungstendenz der letzten Tage unterstreiche dies. Dennoch müssten die Bullen auf der Oberseite etliche starke Hürden durchbrechen, damit ein weiterer Anstieg Bestand haben könne.

Die Long-Szenarien: Bleibe der Kurs des DAX über der 11.850 Punkte-Marke, könnte zunächst ein Anstieg bis 12.029 Punkte folgen. Dort verlaufe auch die obere Dreiecksbegrenzung. Damit könnte sich auf diesem Niveau ein Doppeltop ausbilden und der Index wieder nach Süden abdrehen. Doch auch bei einem Anstieg über die Marke lägen bei 12.050 und 12.104 Punkten weitere Hürden im Markt, an denen eine scharfe Gegenbewegung einsetzen könne. Erst darüber wäre der Weg dann bis an die 12.200 Punkte-Marke und letztlich bis 12.456 Punkte frei.

Die Short-Szenarien: Bei einem Rückfall unter 11.850 Punkte würde der DAX dagegen in das Gap vom 03. April tauchen und könnte in der Folge bis an die 11.726 Punkte-Marke zurücksetzen. An dieser wichtigen Unterstützung hätten die Bullen erneut die Chance, den Aufwärtstrend zu reaktivieren. Breche der Index allerdings auch unter diese Haltemarke ein, müsste man sich auf weitere Abgaben bis 11.600 Punkte einstellen. (12.04.2019/ac/a/m)



Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

Dow Jones (Tageschart): Ultimativer Deckel und ultimative Absicherung - Chartanalyse

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Die Hochs von Januar bzw. Oktober 2018 sowie das bisherige Jahreshoch zwischen 26.617 und 26.952 Punkten bilden aktuell den "ultimativen Deckel" für die US-Standardwerte, ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 717

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr