Marktübersicht

Dax
13.413,50
0,99%
MDax
27.416,00
0,82%
BCDI
141,54
0,86%
Dow Jones
26.036,26
0,07%
TecDax
2.702,25
0,90%
Bund-Future
160,57
0,05%
EUR-USD
1,22
0,09%
Rohöl (WTI)
63,52
-0,30%
Gold
1.334,89
0,60%

Dax

Typ: Index
WKN: 846900
ISIN: DE0008469008
zur Watchlist zum Portfolio
08:35 06.10.17

DAX, Rücksetzer vor Jahresendrally

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten bei der DZ Bank berichten von deren aktuellen Blick auf das deutsche Aktienbarometer DAX:

Nach schwächerer Eröffnung dümpelte der deutsche Blue Chip-Index gestern zunächst unterhalb seines tags zuvor markierten neuen Allzeithochs (12.975 Pkt.) vor sich hin. Die Handelsspanne fiel dabei recht gering aus.

Wir sehen das deutsche Aktienmarktbarometer weiterhin in einer Phase der Entscheidung: Nachdem dieses den aus statistischer Sicht schwächsten Monat des Jahres, den September, mit dem drittgrößten Plus seit 1965 abschließen konnte, steht nun mit dem Eintritt in den Oktober eine harte Bewährungsprobe bevor.

Denn der "Dekadenzyklus", der bis auf die letzten vier Handelswochen bis dato im laufenden Jahr eine hervorragende Blaupause für das Marktgeschehen geliefert hat, deutet bis in den November hinein den heftigsten Gegenwind des Jahres an.

Ausgerechnet für diesen Zeitraum einen nachhaltigen Ausbruch auf ein neues DAXAllzeithoch (mit der Implikation, dass ein weiteres Kurspotenzial bis 13.620 Punkte eröffnet würde) zu erwarten, scheint etwas gewagt. Auch haben wichtige US-Indizes (S&P 500: 2.535 Pkt.; Nasdaq 100: 6.000 Pkt.) ihre technisch abzuleitenden Zielmarken erreicht bzw. leicht übertroffen, und es befinden sich viele Sentimentindikatoren mittlerweile auf optimistischen Extrema.

All das zusammengenommen spricht eher für einen Rücksetzer –auf der Zeitebene idealerweise in den November hinein– bevor dann im verbleibenden Rest des Jahres eine Jahresendrally auf die Agenda rückt. Was wir jedoch zur Untermauerung eines kurzfristigen Negativszenarios zwingend benötigen, ist eine signifikante Marktumkehr. Eine "bearishe" Kerzenformation im Tageschart wäre diesbezüglich ein ein schneidendes Signal.

Beachten sie den Artikel der Analysten bei der DZ Bank "DAX, die Bewährungsprobe".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten sowie den Artikel "DAX, häufige Dojis deuten auf Unzufriedenheit" und "DAX ist reif für Verschnaufpause".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, die beste Phase des Jahres" und "DAX im Aufwind" und die Analyse "DAX, Potenzial für Rekorde". (06.10.2017/dc/a/i)



Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

Dow Jones: "The only way ist up"

New YorkStadtlohn (www.aktiencheck.de) - Der Dow Jones (ISIN: US2605661048, WKN: 969420) notierte gestern Morgen bei 26.150/26.110 Punkten, so die Experten von "day-trading-live.de".Der Index habe... weiterlesen
09:36 Uhr DAX weiterhin in der neutralen Zone
09:12 Uhr DAX: Weiterhin ist nicht alles Gold was glänzt
18.01.18 Zertifikat auf FAZ Chemie und Pharma: Übernahmekarussell dreht sich - Zertifikateanalyse
18.01.18 Zertifikate-Trends: Aktienmärkte bleiben attraktiv
18.01.18 Dow Jones läuft wie an der Schnur gezogen aufwärts
18.01.18 DAX: Das technische Tauziehen geht weiter
18.01.18 DAX schwächelt
17.01.18 Dow Jones: Weiterhin Chance auf neue ATH
17.01.18 DAX deutlich abgerutscht
17.01.18 DAX: Ein weiteres bullisches Mosaiksteinchen - Chartanalyse
17.01.18 DAX zeigt mehrere Gesichter
16.01.18 Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf Dow Jones: Long-Investment noch attraktiv - Zertifikateanalyse
09.01.18 Zertifikat auf Industry 4.0 Performance-Index: Vernetzung aller Einheiten führt zu...
08.01.18 Zertifikat auf Solactive Demographic Opp. Perf.: Senioren werden zum Schlüsselfaktor der Wirtschaft -...
05.01.18 Call-Optionsschein auf NASDAQ: Rekord auf Rekord! Optionsscheineanalyse
04.01.18 Turbo Bull Zertifikat auf TecDAX: Auf der Spur der US-Indices - Zertifikateanalyse
04.01.18 Wave XXL-Optionsscheine auf DAX: Fortsetzung der Erfolgsserie in 2018? Optionsscheineanalyse
21.12.17 WAVE XXL-Optionsscheine auf den DAX: Es ist noch nicht zu spät - Optionsscheineanalyse
14.12.17 Endlos Turbo Long 19.242,88 Open End auf Nikkei 225: Der Index auf höchstem Stand seit 1992 -...
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 677
Nachrichtensuche

Dax-Aktien: Gewinner und Verlierer 2017

Platz: 30
Unternehmen: ProSiebenSat.1
Von 36,59 auf 28,73 Euro
Performance: -21,47%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier kostenfrei anfordern können...