DAX: Stetig bemüht sich auszubilden

Donnerstag, 16.01.20 10:40
DAX: Stetig bemüht sich auszubilden
Bildquelle: fotolia.com
Paris (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) bemüht sich stetig, sein 2. Anstiegsstandbein zu 13.488 auszubilden. Kürzlich hatten wir ja durch eine lange Stundenluntenkerze einen Hinweis auf einen neuen Aufwärtszyklus bekommen, wie aus der Veröffentlichung "dailyDAX" der BNP Paribas hervorgeht.

Bisher gestalte sich der Vorgang der Annäherung an 13.488+1 zäh, es sei aber noch nicht hoffnungslos.

Speziell oberhalb von 13.428 + 13.425 + 13.423 (TENKAN/h1 + IKH/h1 + PP) und allgemein oberhalb von 13.388 (XDAX EMA200/h1) gebe es Chancen, dass der DAX noch zum Zuge komme und zeitnah 13.488+1, mit Ziel von z.B. 13.498 + 13.511 + 13.515, kreuze. Oberhalb von 13.515 wären 13.550 und 13.588 + 13.600 die Ziele. Unterhalb von 13.380 wäre 13.334 + 13.305 das Ziel. Der DAX sei im Tageskerzenchart bei 13.575 + 13.600 weiterhin klar überkauft. Die 12-monatige Kanaloberkante habe seit 7. November schon mehrfach gewirkt. Bis Ende Januar könnte sich der DAX noch im Bereich zwischen 13.200 + 13.600 aufhalten, dann aber in der "Normalvariante" deutlicher korrigieren (zumindest bis 12.885). (16.01.2020/ac/a/m)


Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

Datum :
20.02.20
13.704,02
-0,53 %
Datum :
20.02.20
6.078,56
-0,91 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr