DAX (Stundenchart): Kurzfristige Tradingrange etabliert - Chartanalyse

Donnerstag, 14.11.19 11:40
DAX (Stundenchart): Kurzfristige Tradingrange etabliert - Chartanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Trotz der gestern aufkommenden Gewinnmitnahmen konnte der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) unter dem Strich erneut die Marke von 13.200 Punkten verteidigen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Dank dieses Verlaufsmuster weise die gestrige Tageskerze eine markante Lunte auf. Letztlich würden die deutschen Standardwerte somit weiter in Schlagdistanz zum alten Erholungstrend seit Ende 2018 (akt. bei 13.273 Punkten) notieren. Wenn Anleger allerdings in die jüngste Kursentwicklung reinzoomen würden, dann würden die fast identischen Hochs bei 13.301/13.308 Punkten sowie die jüngsten beiden Korrekturtiefs bei 13.144/13.139 Punkten auffallen. Mit anderen Worten: Auf Stundenbasis habe das Aktienbarometer zuletzt eine kleine Schiebezone etabliert. Während ein nachhaltiger Sprung über die Marke von 13.300 Punkten den Weg bis zum bisherigen Rekordstand bei 13.597 Punkten ebnen würde, ließe ein Abgleiten unter das Niveau von 13.139 Punkten die jüngste Tradingrange in eine kleine Topformation umschlagen. Deren rechnerisches Abschlagspotenzial betrage im Fall einer negativen Weichenstellung zumindest 260 Punkte. Ein Ausbruch aus dem beschriebenen Rechteck dürfte also für den nächsten Bewegungsimpuls sorgen! (14.11.2019/ac/a/m)


Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

Aktien Frankfurt: Dax verteidigt Gewinn über 12 700 Punkten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Dienstagnachmittag knapp über der Marke von 12 700 Punkten behauptet. Zuletzt stand Deutschlands wichtigster Börsenindex 0,84 Prozent höher ...weiterlesen

Titel aus dieser Meldung

Datum :
06.12.19
13.191,28
0,88 %
Datum :
06.12.19
5.872,93
0,86 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr