DAX (Tageschart): Achtung, Abrisskante! Chartanalyse

Dienstag, 22.09.20 09:13
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Anhand verschiedener Indikatoren hatten wir in den letzten Tagen vor einem sog. Vola-Impuls beim DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) gewarnt, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Einerseits hätten sich die Bollinger Bänder sehr stark zusammengezogen, andererseits sei die Trenddynamik - gemessen am ADX - sogar auf das niedrigste Niveau des Jahrtausends zurückgegangen. Auf solche schwankungsarme Phasen folge regelmäßig ein deutlicher Anstieg der Volatilität. Mit anderen Worten: Letztere strebe (zumindest langfristig) zu ihrem Mittelwert. Der Wochenauftakt habe bei den deutschen Standardwerten dann auch die Frage nach der Bewegungsrichtung beantwortet. Per Abwärtsgap (13.116 zu 12.999 Punkte) sei der Aufwärtstrend seit Ende Juli zu den Akten gelegt worden. Gleichzeitig wecke die beschriebene Abrisskante bei Investoren Erinnerungen an die Abwärtskurslücke von Februar (obere Gapkante bei 13.501 Punkten), welche in den letzten Wochen vergeblich versucht worden sei zu schließen. Per Saldo bestehe die Gefahr einer kleinen Topformation, so dass Anleger eine Belastungsprobe der Kombination aus dem Tief vom 30. Juli (12.254 Punkte) und der 200-Tage-Linie (akt. bei 12.195 Punkten) einkalkulieren sollten. Bei einem Bruch dieser Bastion müssten Investoren sogar von einem größeren Doppeltop ausgehen. (22.09.2020/ac/a/m)


Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

Datum :
22.10.20
12.520,81
-0,29 %
Datum :
22.10.20
5.419,11
-0,29 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr