DAX (Tageschart): Die 13.000er-Marke muss zurückerobert werden! Aktienanalyse

Montag, 19.10.20 10:30
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Mit einer Spanne von etwa 550 Punkten gestaltete sich die vorige Handelswoche beim DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) deutlich volatiler als die beiden vorangegangenen, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Das Minus von 1,1 Prozent sei dabei einerseits kaum der Rede wert gewesen, andererseits dann angesichts der zwischenzeitlichen positiven Signale doch enttäuschend. Damit würden wir uns letztlich wieder in einer Art Patt-Situation zwischen Bullen und Bären befinden, wobei der Bereich zwischen grob gesagt 12.900 und 13.000 Punkten, in dem auch die Gleitenden Durchschnitte der letzten 38 und 55 Börsentage verlaufen würden, die vielleicht entscheidende Weggabelung bedeute. Andererseits könne man trotz der zwischenzeitlichen Mini-Erfolge der Bären behaupten, dass die übergeordnete Lage weiterhin tendenziell bullisch sei. Die Bären hätten es immer mal wieder versucht, zum großen Schlag anzusetzen. Zu einer wirklich nennenswerten Korrektur habe es jedoch länger schon nicht mehr gereicht. Erst ein nachhaltiger Rücksetzer unter den 200-Tage-Durchschnitt würde die Situation verschlimmern. Das wäre wohl der Fall, wenn de 12.000er-Marke unterschritten werde. Über 13.000 Punkten würde die positive Lage dagegen verfestigt. (19.10.2020/ac/a/m)


Quelle: Aktiencheck




News und Analysen

IRW-News: CORVUS GOLD INC: Corvus Golds Neuentdeckung Lynnda Strip im Bergbaurevier Eastern Bullfrog in Nevada weist zahlreiche Erzgangsysteme auf: 42,7 Meter mit 2,06 g/t Gold einschließlich 12,2 Me

IRW-PRESS: CORVUS GOLD INC: Corvus Golds Neuentdeckung Lynnda Strip im Bergbaurevier Eastern Bullfrog in Nevada weist zahlreiche Erzgangsysteme auf: 42,7 Meter mit 2,06 g/t Gold einschließlich ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ►

Titel aus dieser Meldung

Datum :
30.11.20
13.273,73
-0,89 %
Datum :
30.11.20
5.752,60
-0,33 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr