DAX (Tageschart): Katalysator führt zu nächster Schlüsselzone - Chartanalyse

Donnerstag, 06.02.20 09:21
DAX (Tageschart): Katalysator führt zu nächster Schlüsselzone - Chartanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Den Schwung des Vortages hat der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) gestern nahtlos in den neuen Handelstag mitnehmen können, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Der Trigger aus der 50-Tage-Linie (akt. bei 13.280 Punkten) und einer alten Kurslücke habe seine Wirkung also nicht verfehlt. Das Kursplus von knapp 500 Punkten im bisherigen Wochenverlauf könne sich mehr als sehen lassen. Dank dieser starken Wertentwicklung würden die deutschen Standardwerte gleich die nächste charttechnische Schlüsselzone zur Disposition stellen. Gemeint sei die Kombination aus dem alten, steilen Aufwärtstrend seit August 2019 (akt. bei 13.488 Punkten) und einer weiteren Abwärtskurslücke vom 27. Januar (obere Gapkante bei 13.511 Punkten). Gelinge der Sprung über den angeführten Kreuzwiderstand, werde ein neues Rekordhoch jenseits der Marke von 13.640 Punkten zur realistischen Option.

Die amerikanischen Technologiewerte seien hier bereits einen Schritt weiter, denn der NASDAQ Composite (ISIN: XC0009694271, WKN: 969427) habe sein Allzeithoch inzwischen auf 9.573 Punkte ausgebaut. Solange die Technologietitel laufen würden, würden die Aktienmärkte insgesamt ein entscheidendes unterstützendes Element besitzen. Die o. g. Glättungslinie biete sich beim DAX als Absicherung an, denn um das Momentum hochzuhalten, gelte es diesen Durchschnitt nicht mehr zu unterschreiten. (06.02.2020/ac/a/m)


Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

Datum :
25.02.20
12.773,00
-1,65 %
Datum :
25.02.20
5.688,20
-1,88 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr