DAX (Tageschart): Sell the rallies? Chartanalyse

Mittwoch, 23.09.20 09:08
Monitoransicht mit Chart.
Bildquelle: pixabay
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Nach dem extrem schwachen Wochenauftakt kam es gestern beim DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) zu einer Beruhigung, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Von der zaghaften Stabilisierung zeuge z. B. der gestern ausgebildete Innenstab. Diese Entwicklung dürfte sich heute fortsetzen. Dennoch habe der Schwächeanfall vom Montag Spuren hinterlassen. Vor allem das Abwärtsgap (13.116 zu 12.999 Punkte), mit dem die 50-Tage-Linie (akt. bei 12.933 Punkten) bzw. der Aufwärtstrend seit Ende Juli unterschritten worden sei, sorge zusammen mit einer kleinen Topformation für ein "dejà vu". Schließlich dürften sich einige Marktteilnehmer an die Abrisskante von Februar erinnert fühlen. Aufgrund des geringen Abstands zwischen den Bollinger Bändern sowie der historisch niedrigen Trenddynamik - gemessen am ADX - hätten die Analysten zuvor schon vor einem neuen "Vola-Impuls" gewarnt. Die Kursentwicklung vom Montag allein reiche deshalb nach ihrem Erachten (noch) nicht für eine vollständige Marktbereinigung aus. Auch die saisonale Börsenampel stehe noch bis Mitte Oktober auf "Rot". Per Saldo könne also noch keine Entwarnung gegeben werden. Vielmehr müssten Investoren einen Stresstest der Haltezone aus dem Tief vom 30. Juli (12.254 Punkte) und der 200-Tage-Linie (akt. bei 12.192 Punkten) auf der Agenda haben. (23.09.2020/ac/a/m)


Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

Datum :
22.10.20
12.548,00
0,03 %
Datum :
22.10.20
5.428,65
-0,12 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr