DAX (Tageschart): Verschnaufpause zu Wochenbeginn - Chartanalyse

Dienstag, 22.01.19 11:00
DAX (Tageschart): Verschnaufpause zu Wochenbeginn - Chartanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Ohne die Unterstützung seitens der amerikanischen Märkte ("MarthinLuther-King-Day") gönnte sich der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) zum Wochenauftakt eine wohlverdiente Verschnaufpause, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Aus charttechnischer Sicht habe das Aktienbarometer diese allerdings auch verdient. Schließlich sorge der Sprung über die wichtige Widerstandszone aus der 38-Tage-Linie (akt. bei 10.921 Punkten), den verschiedenen Hoch- und Tiefpunkten bei rund 11.000 Punkten sowie dem Abwärtstrend seit Ende September (akt. bei 11.004 Punkten) für eine deutliche Verbesserung der Ausgangslage. Als "i-Tüpfelchen" würden die Analysten dabei den Spurt über die 23,6%-Fibonacci-Korrektur des gesamten Baisseimpulses seit Januar 2018 (11.062 Punkte) werten. Die nächste wichtige Zielzone ergebe sich aus der Kombination aus dem 38,2%-Retracement (11.547 Punkte) und dem Hoch von Anfang Dezember bei 11.567 Punkten. Um den beschriebenen Befreiungsschlag nicht zu gefährden, gelte es in Zukunft ein erneutes Abgleiten unter die 38-Tage-Glättung bzw. ein Schließen der Aufwärtskurslücke vom vergangenen Freitag (untere Gapkante bei 10.929 Punkten) zu verhindern. (22.01.2019/ac/a/m)


Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

Barclays: Dax "hold"

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anlage-Experten von Barclays sehen bis zum Jahresende noch gute Chancen für europäische Aktien einschließlich Papieren aus Großbritannien. Aktienstratege Emmanuel Cau ...weiterlesen

Titel aus dieser Meldung

Datum :
18.02.19
11.311,62
-0,09 %
Datum :
18.02.19
5.186,68
0,00 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr