DAX: Verzögerungstaktik? Chartanalyse

Donnerstag, 30.07.20 11:08
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
Paris (www.aktiencheck.de) - Rückblick: Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) handelt knapp unter 12.950 an exponierter Stelle und muss sich bald mal entscheiden wie es weitergeht, wie aus der Veröffentlichung "dailyDAX" der BNP Paribas hervorgeht.

Im Fokus stehe u.a. der CORONA SELL Trigger und der Aufwärtstrend vom Jahrestief.

Ausblick

Der DAX arbeite sich mühsam von seiner Verkaufslinie von 12.812 nach oben. Ob er noch 12.979/13.000(RS) erreichen könne? Der DAX bei 12.885 sei heute der 1. indirekte Widerstand, es ist der FDAX EMA200/h1. Oberhalb von 12.885 (Stundenschluss zähle als Signal) wären auch 12.979/13.000(RS) erreichbar. Unterhalb von 12.810 und erst recht unter 12.750 würde der DAX wackelig werden und den Pfad zu 12.635 (KIJUN/ Tag) aufnehmen Über 13.000/13.067 zu steigen werde nicht leicht, helle aber im Erfolgsfall das Chartbild auf! (30.07.2020/ac/a/m)


Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

Datum :
13.08.20
12.966,34
-0,71 %
Datum :
13.08.20
5.629,17
-0,71 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr