DAX: Warten auf US-Leitzinsentscheid

Dienstag, 15.09.20 09:12
Newsbild
Bildquelle: Fotolia
Zürich (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900) kommt nicht aus seiner Seitwärtsrange heraus, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Der Leitindex habe am Vortag erneut den Ausbruch nach oben versucht und starte direkt mit einer Aufwärtskurslücke bei 13.329 Punkten in den Handel. Am Freitag habe der DAX zur Schlussglocke noch deutlich niedriger bei 13.202 Punkten notiert. Aber nach dem Paukenschlag zur Börseneröffnung sei nicht mehr viel weitere Aufwärtsdynamik aufgekommen. Mickrige 10 Punkte auf 13.339 Punkte im Tageshoch habe der DAX noch zulegen können, dann sei es wieder kräftig bergab gegangen. Per Handelsschluss habe der DAX bei 13.193 Punkten deutlich tiefer notiert und sei mit einer langen bearishen Tageskerze aus dem Handel gegangen, die bereits auf weitere Schwäche hindeute. Am frühen Dienstagmorgen zeige sich der DAX vorbörslich im Bereich von 13.170 Punkten tiefer.

Ausblick: Die Kursschwäche vom Vortag dürfte sich noch etwas fortsetzen aber dann dürfte der Index zunächst wieder seitwärts tendieren. Vor dem US-Leitzinsentscheid an diesem Mittwoch dürften sich die Investoren zurückhalten.

Die Short-Szenarien. Der DAX sacke noch etwas weiter ab und laufe erneut den Bereich von 13.050 bis 13.100 Punkten an der unteren Trendkanalbegrenzung an. Rutsche der DAX hier nach unten durch, dürfte der 50er EMA bei aktuell 12.810 Punkten den Bären Einhalt gebieten. An diesem 50er EMA sei der DAX zuvor immer wieder nach oben abgeprallt. Sollte hier jedoch den Bären der Durchbruch gelingen, dürfte sich schnell weitere Abwärtsdynamik entwickeln und den DAX bis zum 200er EMA bei aktuell ca. 12.270 Punkten in die Tiefe drücken.

Die Long-Szenarien: Der DAX könne die Schwäche vom Vortag schnell abschütteln und direkt wieder Kurs auf 13.300 Punkte nehmen. Gelinge hier ein nachhaltiger Durchbruch über 13.300 Punkte hinaus, würden die nächsten Anlaufmarken auf das Verlaufshoch bei 13.460 Punkten und das Allzeithoch bei 13.795 Punkten lauten. (15.09.2020/ac/a/m)



Quelle: Aktiencheck




weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

Datum :
29.10.20
11.656,50
1,13 %
Datum :
29.10.20
5.019,67
0,32 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr