DAX vor massivem Widerstand - Chartanalyse

Dienstag, 23.04.19 09:05
DAX vor massivem Widerstand - Chartanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Nach der Osterpause peilt der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) die bedeutendste Hürde des Jahres an: um 12.300/12.330 Punkten liegen der vom Allzeithoch ausgehende Abwärtstrend und die 61,8-Prozent-Fibonacci-Marke der 2018er-Abwärtswelle, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Ob der Ausbruch bald gelinge, könnte auch von den US-Börsen abhängen, an denen am gestrigen Ostermontag gehandelt worden sei. Die Vorgaben seien unspektakulär geblieben. Eine Konsolidierung wäre ohnehin völlig normal. Immerhin habe der Index seit Dezember um fast genau 2.000 Punkte zugelegt, so stark wie seit fast genau zwei Jahren nicht mehr. Interessant sei, dass damals nicht nur das zeitliche Ausmaß ähnlich gewesen sei (Mitte Dezember bis Anfang April), sondern auch das Kursniveau (damals etwa 200 Zähler höher). 2017 sei eine Korrektur um 500 Punkte gefolgt, ehe es weiter nordwärts gegangen sei. Aktuell sei der DAX gemessen am DSS-Oszillator sowohl auf Tages- als auch auf Wochenbasis mit Extremwerten über 99 stark überkauft. Rücksetzer unter die 12.000er-Marke wären aus bullischer Sicht völlig problemlos. So gebe es noch immer ein offenes Gap bei 11.823/11.846 Punkte das geschlossen werden könnte. Die stabilste Unterstützung liege um 11.700 Punkte, wo die 38- und die 200-Tage-Linie verlaufen würden. (23.04.2019/ac/a/m)


Quelle: ac


Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

Aktien Frankfurt: Dax verteidigt Gewinn über 12 700 Punkten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Dienstagnachmittag knapp über der Marke von 12 700 Punkten behauptet. Zuletzt stand Deutschlands wichtigster Börsenindex 0,84 Prozent höher ...weiterlesen

Titel aus dieser Meldung

Datum :
23.05.19
12.097,00
-0,37 %
Datum :
22.05.19
5.453,18
0,22 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr