Marktübersicht

Dax
12.673,50
-0,72%
MDax
26.676,00
-0,69%
BCDI
143,53
-0,42%
Dow Jones
25.136,89
-0,25%
TecDax
2.863,75
-0,41%
Bund-Future
163,02
0,12%
EUR-USD
1,16
-0,38%
Rohöl (WTI)
67,07
-1,11%
Gold
1.216,60
-0,89%

EUR/JPY-Optionsscheine: Geldpolitik spricht gegen Yen und für den Euro - Optionsscheineanalyse

Freitag, 01.12.17 16:24
EUR/JPY-Optionsscheine: Geldpolitik spricht gegen Yen und für den Euro - Optionsscheineanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Paris (www.optionsscheinecheck.de) - Die Analysten der BNP Paribas stellen in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate weekly" den MINI Long-Optionsschein (ISIN DE000PA2SAP6 / WKN PA2SAP) und den MINI Short-Optionsschein (ISIN DE000PA2SGF4 / WKN PA2SGF) auf das Währungspaar EUR/JPY (ISIN EU0009652627 / WKN 965262) vor.

Expansive Geldpolitik der EZB hin oder her - der Euro habe sich im Jahresverlauf gegenüber zahlreichen anderen Währung äußerst robust gezeigt. Auch im Vergleich zum Japanischen Yen habe die Gemeinschaftswährung mit rund 8 Prozent ordentlich aufgewertet. Dass dieser Trend anhalte, sei aber keineswegs in Stein gemeißelt.

Die Geldpolitik der EZB auf der einen Seite und die der Bank of Japan auf der anderen spreche eher dafür, dass der Euro zum Yen noch Luft nach oben haben könnte. Die Zinswende in Europa werde zwar noch auf sich warten lassen, doch sei mit der Reduzierung der Anleihekäufe zumindest eine - wenn auch leise - Trendwende in der Geldpolitik eingeläutet worden. Statt für 60 Milliarden Euro werde die EZB ab Januar 2018 monatlich Anleihen und andere Wertpapiere im Wert von nur noch 30 Milliarden Euro aufkaufen.

Die BoJ verwende indes derzeit wohl kaum einen Gedanken daran, die geldpolitischen Zügel ein wenig anzuziehen. Nach der Wiederwahl von Premierminister Shinzo Abe erscheine eher eine weitere Lockerung der Geldpolitik wahrscheinlich, zumal die Inflation auch 2018 mit geschätzten 0,7 Prozent auf niedrigem Niveau verharren dürfte. Gemäß mittelwertbereinigter Kaufkraftparitäten sei der Yen jedoch günstig. Zudem genieße der Yen international nach wie vor den Ruf des sicheren Anlagehafens. Sollte es also 2018 an den Märkten wieder turbulenter zugehen, dürfte davon auch der Yen profitieren - Geldpolitik hin oder her. (01.12.2017/oc/a/w)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.
© 1994-2018 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr