Marktübersicht

Dax
12.441,00
-0,88%
MDax
25.696,00
-0,46%
BCDI
131,37
-0,26%
Dow Jones
23.980,00
-0,23%
TecDax
2.590,75
-0,48%
Bund-Future
157,62
-0,18%
EUR-USD
1,22
-0,30%
Rohöl (WTI)
67,62
-0,25%
Gold
1.323,80
-0,50%

EUR/USD (Euro / US-Dollar)

Typ: Devise
WKN: 965275
ISIN: EU0009652759
Branche: Devisen
zur Watchlist
09:00 14.06.16

Euro (EUR/USD), "inside candles" als Leitplanken

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Nach Angaben der Technischen Analysten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt fungieren beim Euro (EUR/USD) die "inside candles" als Leitplanken:

Der Quartalschart des Währungspaars spielte bereits im großen technischen Jahresausblick eine entscheidende Rolle. An dem Charakter eines absoluten Schlüsselcharts hat sich bis heute nichts geändert.

Doch der Reihe nach: Die letzten Quartalskerzen vollzogen sich allesamt innerhalb der im 1. Quartal 2015 gesetzten Handelsspanne, so dass eine Serie von sog. "inside quarters" entsteht. Da die einzelnen 3-Monats-Kerzen darüber hinaus vielfach markante Dochte im Bereich von 1,15/1,18 USD auf der Ober- sowie markante Lunten auf der Unterseite bei rund 1,05 USD aufweisen, gibt die hohe Zeitebene weiterhin die entscheidenden strategischen Leitplanken vor.

Konkret bedeutet dies, dass es ein Abgleiten unter die jüngsten Verlaufstiefs bei 1,05 USD unbedingt zu verhindern gilt, denn dann wären die beschriebenen Innenstäbe nach unten aufgelöst. In der Folge müssten sich Anleger tatsächlich auf EUR-Notierungen unterhalb der Parität einstellen. Nach Norden hin bilden dagegen die jüngsten Verlaufshochs bei 1,1495/1,1614/1,1711 USD nur den Auftakt zu einem massiven Widerstandsbündel, welches sich zusätzlich aus einem Fibonacci-Cluster aus zwei unterschiedlichen Retracements (1,1773 USD bzw. 1,1807 USD) speist.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX durchbricht wichtige Zone".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, die vorherrschende Risikoaversion" sowie den Artikel "Euro (EUR/USD), Indikatoren drehen" und "DAX, die Strukturmarken".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, Zuviel ist Zuviel!" und "Öl, die Phase einfacher Gewinne ist vorbei" und die Analyse "DAX, Doppeltopp als Warnschuss".

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic. (14.06.2016/dc/a/g)



Quelle: ac


Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

Turbo Short auf EUR/USD: Draghi redet Euro schwach - Optionsscheineanalyse

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Turbo Short (Open End) (ISIN DE000DGZ2KK2 / WKN DGZ2KK) der... weiterlesen
23.04.18 Euro gerät gegenüber dem US-Dollar unter Druck
18.04.18 Mini Future Long auf EUR/SEK: Neues Mehrjahreshoch - Optionsscheineanalyse
18.04.18 Open End Turbo Long auf EUR/JPY: Acht-Wochen-Hoch - Optionsscheineanalyse
18.04.18 EUR/USD: Euro-Angriff auf 1,24-Marke gescheitert
13.04.18 Chinesischer Yuan: USD/CNY-Kurs noch stark an EUR/USD-Kurs orientiert
12.04.18 EUR/SEK-Kurs überschießt
12.04.18 EUR/CHF: Anstieg der Devisenreserven kein Indiz für Interventionen
12.04.18 EUR/NOK: Hoher Renditevorteil der Norwegischen Krone
11.04.18 EUR/USD: Nach dem US-Arbeitsmarktbericht
11.04.18 USD/JPY: Handelsstreit treibt JPY
11.04.18 EUR/GBP: Britisches Pfund mit geldpolitischem Rückenwind
11.04.18 EUR/GBP: Stimmungslage nährt Zweifel an Zinserhöhung im Mai
11.04.18 EUR/CHF: Erhöhte Nervosität an den Finanzmärkten hat den Franken kaum gestützt
11.04.18 EUR/USD: Konjunkturmomentum stützt US-Dollar
10.04.18 EUR/USD (Weekly) - Divergenzen treten immer deutlicher zu Tage - Chartanalyse
09.04.18 Open End Turbo Long auf EUR/JPY: Es geht um den Deal - Optionsscheineanalyse
06.04.18 Technische Analyse USD/JPY: Test der Unterstützung - Zertifikateanalyse
05.04.18 Technische Analyse EUR/USD: Etappenziel erreicht - Zertifikateanalyse
05.04.18 EUR/USD: Lustloser Handel spiegelt sich in den Kursen wieder
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 320
Nachrichtensuche

Dax-Aktien: Gewinner/Verlierer Q1 2018

Platz: 20
Unternehmen: Deutsche Bank
Von 15,86 auf 11,32 Euro
Performance: -28,60%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier kostenfrei anfordern können...

© 1994-2018 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr