Faktor-Zertifikat auf E-Mobilität Wasserstoff Index: Wasserstoffaktien durch die Decke gegangen - Gewinne mitnehmen!

Donnerstag, 06.02.20 11:00
Faktor-Zertifikat auf E-Mobilität Wasserstoff Index: Wasserstoffaktien durch die Decke gegangen - Gewinne mitnehmen!
Bildquelle: fotolia.com
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe das Faktor-Zertifikat (ISIN DE000MC2G7Q8 / WKN MC2G7Q) von Morgan Stanley auf den E-Mobilität Wasserstoff Index (ISIN DE000SLA8F83 / WKN SLA8F8) vor.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier wolle die Zukunftstechnologie "grüner" Wasserstoff mit mehr als 2 Mrd. Euro fördern und durch eine Kraftstoffquote forcieren. "Wasserstoff bietet auch für die Exportnation Deutschland große industriepolitische Chancen", heiße es im Entwurf des Ministeriums zu einer "Nationalen Wasserstoffstrategie", der mehreren Medien vorab vorgegangen habe. Die Bundesregierung habe bereits früh das Potenzial von Wasserstofftechnologien erkannt. Im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) seien von 2006 bis 2016 rund 700 Mio. Euro an Fördermitteln bewilligt worden, bis 2026 sollten weitere 1,4 Mrd. Euro vergeben werden. Hinzu kämen 600 Mio. Euro bis 2025 für den Technologietransfer von der Forschung zur Anwendung. Auch viele andere Länder würden künftig verstärkt auf Wasserstoff setzen.

Profiteure des globalen Vorstoßes seien unter anderem Unternehmen wie Air Liquide, Linde oder Weichai Power. Im Aufwind seien in den vergangenen Monaten aber vor allem die kleineren Aktien des Sektors wie Nel, ITM Power, Plug Power und PowerCell Sweden gewesen. Dabei hätten auch Kooperationen mit großen Playern wie Bosch, Linde und Air Liquide geholfen.

Das Faktor-Zertifikat mit Hebel eins auf den E-Mobilität Wasserstoff Index von Morgan Stanley habe seit der Empfehlung in ZJ 26.2019 um fast 75 Prozent zugelegt. Der Basiswert umfasse die zehn Wasserstoffaktien Air Liquide, Ballard Power, Hexagon Composites, SFC Energy, Hydrogenics, ITM Power, Linde, Nel, Plug Power und PowerCell Sweden. Jetzt heiße es Gewinne mitnehmen. Denn die Bewertungen gerade der kleinen Firmen hätten inzwischen exorbitante Ausmaße erreicht. (Ausgabe 5/2020) (06.02.2020/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr