Marktübersicht

Dax
12.884,00
0,22%
MDax
26.716,00
0,27%
BCDI
140,38
0,00%
Dow Jones
24.811,76
-0,30%
TecDax
2.820,75
0,33%
Bund-Future
160,14
0,29%
EUR-USD
1,17
-0,12%
Rohöl (WTI)
70,72
-1,45%
Gold
1.302,39
-0,19%

Goldpreis in Euro

Typ: Rohstoff
WKN: 965515
ISIN: XC0009655157
zur Watchlist zum Portfolio
09:12 21.06.16

Gold, bullisches Rechteck oder Doppel-Top

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Nach Angaben der Technischen Analysten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt stellt sich beim Goldpreis-Chart nun die Frage nach zwei technischen Formationen:

Der Goldpreis bekam Anfang Juni Rückenwind und hat auf Tagesbasis den Versuch unternommen das bullische Rechteck, welches seit Februar 2016 eine Trading-Range zwischen 1.280 USD und 1.207 USD aufweist, zu komplettieren. Dabei hat das Edelmetall die bedeutenden Hürden in Form der Hochpunkte von Januar 2015 und Mai 2016 (1.306/03 USD) in Angriff genommen; diese jedoch nicht nachhaltig durchbrochen. Ein Abprallen an den o.g. Hürden könnte für die Bildung eines Doppel-Tops mit den beiden Hochpunkten vom Mai und Juni dieses Jahres (1.303/15 USD) sprechen. Diese Formation würde einen herben Dämpfer für das Edelmetall darstellen. Sollte der Goldpreis die 38-Tages-Linie (ca. 1.250 USD) preisgeben, gerät die Unterseite des bullischen Rechtecks (ca. 1.207 USD) unter Druck. Das Gleiten unter diese Marke würde zusätzlich die Vervollständigung des Doppel-Tops bestätigen.

Aus dieser durchaus angespannten technischen Lage können auf der Unterseite zwei Stopp-Marken auf Höhe der 38-Tages-Linie und der Unterseite des bullischen Rechetecks erschlossen werden. Sollte der Widerstand aus den o.g. Hochpunkten jedoch brechen und damit das Doppel-Top negieren, definiert das Hoch vom Juli 2014 (1.347 USD) die nächste Anlaufmarke.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX, "Brexit"-Ängste verfliegen".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, Weg nach oben möglich" sowie den Artikel "Bund-Future, Korrektur mit erhöhter Dynamik" und "DAX, das Nervenkostüm der Marktteilnehmer".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, Hoffnung durch Inselumkehr" und "DAX, die Bullen stürmen die Arena" und die Analyse "Goldpreis-Future, goldigere Zeiten oder Täuschungsmanöver?".655

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic. (21.06.2016/dc/a/r)



Quelle: ac


Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate
Nachrichtensuche

Dax-Aktien: Gewinner/Verlierer Q1 2018

Platz: 20
Unternehmen: Deutsche Bank
Von 15,86 auf 11,32 Euro
Performance: -28,60%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier kostenfrei anfordern können...

© 1994-2018 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr