Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/CHF: Potenzielle Trendwendemarke erreicht - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 06.02.20 10:40
Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/CHF: Potenzielle Trendwendemarke erreicht - Zertifikateanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000MF7FVK7 / WKN MF7FVK) von Morgan Stanley auf das Währungspaar EUR/CHF (ISIN EU0009654078 / WKN 965407) vor.

Beim Währungspaar EUR/CHF herrsche mittel- bis langfristig ein Abwärtstrend. Aktuell habe das Paar jedoch eine wichtige Supportzone aus den Jahren 2016/2017 erreicht und könnte an dieser zunächst einmal eine temporäre Gegenbewegung einleiten. Ob daraus noch ein größerer Boden hervorgehe, werde sich erst noch im weiteren Verlauf herausstellen müssen.

Seit dem letzten Test der runden Marke von 1,20 CHF Anfang 2018 von unter her kommend, habe der Trend wieder nach unten gewechselt und halte bis heute an. Dabei sei es zunächst auf die Unterstützungszone um 1,12 CHF bis Mitte 2018 abwärts gegangen, nur ein Jahr später sei das Paar EUR/CHF weiter durchgereicht worden und in dieser Woche schlussendlich auf der breiten Unterstützungszone aus 2016/2017 um 1,0624 CHF gelandet. Auf diesem Niveau lasse sich zwar eine erste Gegenreaktion auf die vorausgegangenen Verluste ausmachen, einen tragfähigen Boden stelle die Erholung jedoch noch nicht dar. Trotzdem ließe sich hieraus ein kurzfristiger Handelsansatz auf der Oberseite ableiten, nachdem auch die Angst an den Märkten rund um den Corona-Virus etwas abgeflaut sei. Diese Idee sei zwar noch überwiegend spekulativ, könnte aber durchaus für sehr kurzfristig orientierte Anleger infrage kommen.

Von einem nachhaltigen Boden sei das Währungspaar EUR/CHF noch weit entfernt, hierzu müssten erst noch die nächsten Tage und Wochen abgewartet werden. Spekulativ ließe sich aber durchaus auf einen Anstieg an 1,0800 CHF setzen, spätestens an den Verlaufstiefs Sommer letzten Jahres bei 1,0811 CHF dürften wieder größere Gewinnmitnahmen einzuplanen sein.

Wer ebenfalls auf Sicht von nur wenigen Stunden bis Tagen auf eine Erholung setzen möchte, könne hierzu beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MF7FVK setzen. Die mögliche Rendite-Chance bei vollständiger Umsetzung der Idee betrage bis zu 30 Prozent. Eine Verlustbegrenzung könne unter den aktuellen Wochentiefs von 1,0664 CHF angesetzt werden und minimiere das Risiko im Vergleich zur Gewinnchance auf dem aktuellen Kursniveau erheblich. Sollte die Verlustmarke jedoch gebrochen werden, dürfte sich ein ausgiebiger Test der Verlaufstiefs aus 2016 bei 1,0624 CHF nicht vermeiden lassen. Derartig wichtige Supportzonen würden allerdings nicht einfach ignoriert, ein tragfähiger Boden dürfte sehr viel längere Zeit in Anspruch nehmen und erhöhte Volatilität an den Tag legen.

Die aktuelle Wochen-Kerze im Bereich des Doppelbodens aus 2016/2017 um 1,0624 CHF könne durchaus Hoffnungen auf eine Gegenbewegung wecken. Wer sich spekulativ auf sehr kurzfristiger Basis hieran beteiligen möchte, könne beim Währungspaar EUR/CHF beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN MF7FVK setzen und gewinnbringend partizipieren. Die mögliche Rendite-Chance betrage bis zu 30 Prozent, sofern das Paar wie erwartet an das Niveau von 1,0811 CHF zulege. Erste Gewinnmitnahmen könnten bereits um 1,0800 CHF realisiert werden. Der vorgestellte Schein dürfte im Hoch bei 3,56 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung sollte noch unterhalb der jüngsten Tiefs von 1,0664 CHF angesetzt werden, im Zertifikat ergebe sich dadurch ein Stoppkurs von 2,18 Euro. Vorzugsweise sollte in einer derartigen Marktphase noch mit kleineren Handelsgrößen umgegangen werden, einen Boden stelle der Rebound nämlich noch nicht dar! Das Chancen-Risiko-Verhältnis (CRV) liege bei dieser Idee bei 1,5 zu 1. (06.02.2020/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck


weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr