Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/GBP: Pfund schwächt sich weiter ab - Zertifikateanalyse

Mittwoch, 11.03.20 10:30
LED Tafel an Außenbereich eines Gebäudes
Bildquelle: iStock by Getty Images
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000VE7Y138 / WKN VE7Y13) von Vontobel auf das Währungspaar EUR/GBP (ISIN EU0009653088 / WKN 965308) vor.

Im Währungspaar EUR/GBP laufe die Rally ungebrochen weiter und habe das Paar über eine weitere Hürde aufwärts gebracht. Nun würden wieder höhere Marken in den Fokus der Anleger rücken, bevor es anschließend in eine wohlverdiente Pause gehe.

Währen Aktienmärkte zuletzt deutlich Federn hätten lassen müssen, seien Investoren in sichere Häfen wie beispielsweise dem Euro geflüchtet. Beim Währungspaar EUR/GBP habe sich nach einem klaren Doppeltief aus 2019/2020 um 0,8277 GBP wieder eine Aufwärtsbewegung eingestellt und wie erwartet in den Widerstandsbereich von 0,8628 GBP aufwärts geführt. An dieser Stelle sei mit einem kleineren Dämpfer gerechnet worden, dieser sei weitestgehend ausgeblieben, sodass das Paar weiter gen Norden habe zulegen können. Damit würden nun weitere Ziele für den Euro gegenüber dem Britischen Pfund in den Fokus rücken, bestehende Long-Positionen sollten jetzt aber deutlich enger abgesichert werden.

Nach dem Kurssprung über das Widerstandsniveau von 0,8628 GBP würden sich weitere Long-Chancen ergeben. Diese könnten nach aktueller Einschätzung zunächst an 0,8834 GBP, darüber sogar in den Bereich der Oktoberzwischenhochs von 0,8920 GBP aufwärts reichen und würden es erlauben ein gewinnbringendes Long-Investment beispielsweise über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VE7Y13 einzugehen. Trotzdem könnten rückläufige Notierungen zurück auf das Unterstützungsniveau um 0,8628 GBP zwischendurch nicht ausgeschlossen werden. Lediglich tiefer sollte es nach Möglichkeit nicht mehr gehen, weil in diesem Fall nämlich ein Test der Unterstützung um glatt 0,8500 GBP auf der Agenda stünde. Sämtliche Notierungen darunter würden allerdings den Doppelboden vom Jahreswechsel einem ausgiebigen Test unterziehen.

Bestehende Long-Positionen aus den letzten technischen Besprechungen sollten nun enger absichert werden - hierzu könne ein Niveau um 0,8628 GBP gewählt werden. Neue Ziele würden sich unterdessen bei 0,8834 und 0,8920 GBP für den Euro ableiten lassen. Über ein entsprechend vorsichtiges Engagement beispielsweise in das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VE7Y13 ließe sich aus dem Stand heraus noch eine Rendite von 70 Prozent erzielen. Der Schein dürfte dann orientierungshalber im Bereich von 4,40 Euro notieren. Als Verlustbegrenzung könne der letzte Support bei grob 0,8628 GBP angesetzt werden, das erfordere einen Ausstiegskurs im Zertifikat von 0,22 Euro. Eine schnelle Reaktionsfähigkeit der Investoren werde allerdings für die nächsten Wochen stets vorausgesetzt! (11.03.2020/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck


weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr