Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/GBP: Sterling mit Schwächephase - Zertifikateanalyse

Dienstag, 04.06.19 10:00
Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/GBP: Sterling mit Schwächephase - Zertifikateanalyse
Bildquelle: iStock by Getty Images
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000VF6EXJ9 / WKN VF6EXJ) von Vontobel auf das Währungspaar EUR/GBP (ISIN EU0009653088 / WKN 965308) vor.

Das Währungspaar Euro (EUR) zum Britischen Pfund (GBP) lege aufgrund der anhaltenden Schwäche beim Sterling weiter zu. Dabei habe zu Beginn dieser Woche eine weitere Hürde überwunden werden können und gebe hierdurch weiteres Aufwärtspotenzial frei.

In der abgelaufenen Besprechung vom 20. Mai 2019 sei auf einen Doppelboden im Bereich von 0,8500 GBP aus Anfang dieses Jahres hingewiesen worden. Die erfolgreiche Aktivierung sei aber erst mit einem Kurssprung über das Niveau von 0,8681 GBP gelungen und habe einen weiteren Anstieg an den ersten Meilenstein bei 0,8839 GBP erlaubt. Auch diese Hürde sei in dieser Woche überwunden worden und erlaube es weiter auf eine Fortsetzung der Long-Strategie zu setzen. Bestehende Positionen sollten jetzt aber mit einer Stoppanpassung enger abgesichert werden.

Die nun seit etwas mehr als vier Wochen anhaltende Aufwärtsbewegung beim Währungspaar EUR/GBP dürfte sich weiter zum übergeordneten Abwärtstrend im Bereich von 0,8970 GBP weiter fortsetzen. Zwischendurch müssten Investoren jedoch mit einem kurzfristigen Pullback rechnen, der in den Bereich von 0,8760 GBP abwärts reichen könnte. Eine Verlustbegrenzung sollte daher stets unter diesem Niveau gehalten werden, das gelte auch für bereits bestehende Long-Positionen. Einen echten Befreiungsschlag würde die europäische Gemeinschaftswährung gegenüber dem Pfund Sterling aber erst über dem mittelfristigen Abwärtstrend erzielen. Kursabgaben unter das Niveau von 0,8750 GBP würden hingegen eine Korrekturausweitung in den Bereich der für einen erfolgreichen Abschluss notwendigen Triggerlinie um 0,8680 GBP bereithalten. Nur tiefer sollte es nach Möglichkeit nicht mehr gehen, weil sonst der gesamte Bodenbildungsprozess aus Anfang dieses Jahres in Gefahr geraten würde.

Für die vorliegende Handelsidee liege das Open End Turbo Long Zertifikat auf der Hand. Ein Zielbereich bei 0,8970 GBP berge noch eine Renditechance von weiteren 50 Prozent. Dies entspreche einem Ziel im Schein bei 2,86 Euro. Als Stoppmarke für frische sowie bestehende Positionen könne das Niveau von 0,8760 GBP verwendet werden, im Schein wären das dann 0,50 Euro. Für die anvisierte Strecke würden aber noch einige Wochen benötigt. Potenzielle Rücksetzer sollten stets im Hinterkopf behalten werden. (04.06.2019/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr