Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/HUF: Boden gefunden - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 27.08.20 10:45
Newsbild
Bildquelle: fotolia.com
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000MC40M18 / WKN MC40M1) von Morgan Stanley auf das Währungspaar EUR/HUF (Ungarischer Forint) (ISIN EU0006169864 / WKN 616986) vor.

Das Währungspaar Euro (EUR) zum Ungarischen Forint (HUF) habe zur Wochenmitte mit einem Angriff auf eine kurzfristige Eindämmungslinie und die Hochs aus Juni/Juli begonnen. Im Erfolgsfall könnte hieraus nun ein frisches Kaufsignal hervorgehen.

Noch Ende März habe der Euro nach einer vorausgegangenen und sehr steilen Rally bei 369,58 HUF seinen vorläufigen Höhepunkt markiert, anschließend habe eine Konsolidierungsphase mit Abschlägen auf grob 342,54 HUF und den dort verlaufenden 200-Tage-Durchschnitt eingesetzt. Nach einem abermaligen Test Anfang dieses Monats hätten sich Käufer das Paar wieder vorgenommen und den Euro im gestrigen Handel dynamisch an seine kurzfristige Abwärtstrendlinie bestehend seit Ende April vorangetrieben. Ein Ausbruch darüber könnte nun ein kleines Folgekaufsignal aktivieren und damit frische Handelsansätze eröffnen.

Wie so häufig, komme ein Kaufsignal erst nach einem nachhaltigen Sprung mindestens über 356,00 HUF zustande. Besser wäre es einen Anstieg über 357,50 HUF abzuwarten, damit Aufwärtspotenzial zunächst in den Bereich der Aprilzwischenhochs bei 363,4124 HUF freigesetzt werden könne. Darüber bestünde schließlich die Möglichkeit an die aktuellen Jahreshochs von 369,58 HUF anzuschließen.

Als Investmentvehikel könne hierzu beispielsweise das Open End Turbo Long Zertifikat zum Einsatz kommen. Rücksetzer könnten in der aktuellen Ausbruchsphase immer wieder vorkommen, aber erst unterhalb eines Niveaus von 352,85 HUF laufe das Paar Gefahr zurück auf den 50-Tage-Durchschnitt bei 349,06 HUF zurückgeworfen zu werden. Darunter müsste schließlich noch einmal der 200-Tage-Durchschnitt bei 145,36 HUF als Unterstützung zum Tragen kommen.

Bei einem erfolgreichen Tagesschlusskurs oberhalb von 357,50 HUF werde ein Rücklauf zurück an die Jahreshochs von 369,58 HUF sehr wahrscheinlich. Für dieses Szenario würde sich der Einsatz des Open End Turbo Long Zertifikates ausgestattet mit einem Hebel von 14,2 bestens anbieten. Die mögliche Rendite-Chance beliefe sich auf 50 Prozent, entsprechend dürfte der Schein am Ende bei 10,74 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung sollte vorerst das Niveau von 355,00 HUF nicht übersteigen, daraus ergebe sich ein möglicher Ausstiegskurs von 6,60 Euro im Zertifikat. (27.08.2020/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck




weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

Datum :
01.10.20
359,89
-1,54 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr