Open End Turbo Long-Zertifikat auf EUR/HUF: Pullback läuft - Zertifikateanalyse

Mittwoch, 16.09.20 10:00
Open End Turbo Long-Zertifikat auf EUR/HUF: Pullback läuft - Zertifikateanalyse
Bildquelle: Adobe Stock
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long-Zertifikat (ISIN DE000MC40M18 / WKN MC40M1) von Morgan Stanley auf das Währungspaar EUR/HUF (ISIN EU0006169864 / WKN 616986) vor.

Das Währungspaar Euro (EUR) zum Ungarischen Forint (HUF) habe bereits zu Beginn dieses Monats ein mustergültiges Kaufsignal aktiviert und sogar sein erstes Ziel abgearbeitet. Nun laufe eine zwischengeschaltete Pullbackphase mit einem dazugehörigen Boden um das Ausbruchsniveau. Die Rally der letzten Monate könnte jetzt wieder aufgenommen werden.

Nachdem sich um den 200-Tage-Durchschnitt und Jahresmitte die Kursnotierungen des Euro gegenüber dem ungarischen Forint nach einem vorausgegangenen Peak bei 369,58 HUF stabilisiert hätten, hätten Bullen wieder das Zepter in die Hand genommen und das Paar zurück an seine kurzfristige Abwärtstrendlinie um 356,00 HUF vorangetrieben. Anfang dieses Monats sei es gelungen, diese Hürde zu knacken und auf 361,69 HUF zuzulegen. Das erste Ziel habe damit folgerichtig abgearbeitet werden können, in den letzten Tagen habe sich ein Pullback zurück auf das Ausbruchsniveau eingestellt. Der dort im Aufbau befindliche Boden zeige schon jetzt Wirkung und könnte als Sprungbrett für die nächste Rallyestufe genutzt werden.

Solange der Boden um 356,20 HUF halte, stünden die Chancen auf eine Rallyefortsetzung sehr gut. Erstes Zielniveau dürfte wieder das Niveau um 360,00 HUF darstellen, darüber würden die Kursmarken um 364,00 sowie 369,58 HUF in den unmittelbaren Fokus der Long-Trader rücken. Dabei könne noch immer auf das bekannte Open End Turbo Long-Zertifikat zurückgegriffen werden. Aus dem Stand heraus ergebe sich somit eine maximale Rendite-Chance von bis zu 43 Prozent. Bestehende Long-Positionen könnten nun knapp unterhalb der letzten Tiefs enger abgesichert werden. Sollte das Paar EUR/HUF allerdings unerwartet unter 354,00 HUF abtauchen, käme dies einem äußerst bärischen Signal zugute und könnte Verluste auf 352,80 HUF, darunter sogar auf 348,00 HUF hervorrufen.

Die Versuchung auf aktuellem Kursniveau ein erneutes Long-Investment über das bekannte Open End Turbo Long-Zertifikat zu starten, sei sehr groß. Allerdings sollten die Positionen noch verhältnismäßig klein ausfallen. Bestehende Positionen könnten dagegen knapp unterhalb der Marke von 356,00 HUF abgesichert werden. Bei einem Kursanstieg an die aktuellen Jahreshochs von 369,58 HUF ergebe sich über den vorgestellten Schein ein Gesamtrenditepotenzial von 43 Prozent. Am Ende dürfte der Schein bei 10,27 Euro notieren. Zwischenzeitliche Gewinnmitnahmen an den genannten Zwischenstationen könnten aber ebenso in Betracht gezogen werden. (16.09.2020/zc/a/a)



Quelle: Aktiencheck




weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

Datum :
01.10.20
359,89
-1,54 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr