Open End Turbo Long-Zertifikat auf EUR/NOK: Bullen sammeln eifrig Kräfte - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 18.06.20 10:00
Kursticker auf einer digitalen Anzeige.
Bildquelle: pixabay
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long-Zertifikat (ISIN DE000MC6MY30 / WKN MC6MY3) von Morgan Stanley auf das EUR/NOK-Währungspaar (ISIN EU0009654698 / WKN 965469) vor.

Im FX-Paar Euro (EUR) zur Norwegischen Krone (NOK) laufe seit Anfang dieses Monats eine eindeutige Gegenbewegung auf die vorausgegangenen Kursverluste. Diese sei nach technischen Maßstäben allerdings noch lange nicht abgeschlossen, es fehle der letzte und finale aufwärts Schwung in dem Paar.

In der letzten charttechnischen Besprechung vom 11. Juni 2020: "EUR/NOK: Gegenbewegung gestartet" sei auf ein Ende des Ausverkaufs bei EUR/NOK seit Mitte März hingewiesen worden, die breite Unterstützung zwischen 10,50 und 10,63 NOK habe tatsächlich zu einem Trendwechsel führen können und das Paar in einem ersten Schritt an die runde Kursmarke von 11,00 NOK aufwärts gepusht. Dort habe sich eine zwischengeschaltete Korrektur mit einem Wochentief bei 10,6816 NOK eingestellt.

Sollte dies das vorläufig letzte Tief gewesen sein, könnte schon bald die finale und letzte Kaufwelle gestartet werden und die übergeordnete Erholung seit Anfang dieses Monats komplettieren. Die gut einwöchige Abgabeserie in diesem Paar könne ebenso als bullische Flagge interpretiert werden. Vorsichtiger sollten Investoren jedoch um 10:00 Uhr vorgehen, zu diesem Zeitpunkt erteile die Norwegische Zentralbank Auskunft über ihre weitere Zinspolitik.

Solange die aktuellen Wochentiefs bei 10,6816 NOK nicht unterschritten würden, stünden die Chancen auf eine baldige Fortsetzung der Erholungsbewegung bestehend seit Anfang Juni in den Bereich von 11,0518 NOK und darüber an 11,20 NOK besonders gut. Nur hierdurch dürfte eine dreiwellige Aufwärtsbewegung erfolgreich abgeschlossen werden und das Chartbild harmonisch komplettieren.

Als Anlageinstrument könne weiterhin auf das bekannte Open End Turbo Long Zertifikat zurückgegriffen werden, bestehende Long-Positionen könnten nun mit einer dezenten Stoppanhebung auf knapp 10,60 NOK enger abgesichert werden. Gleiches Niveau könne für frische Positionen angesetzt werden. Ein Kursrutsch unter diese Marke berge allerdings direkte Rückfallrisiken zurück an die Junitiefs von 10,4318 NOK. Sollte dieses Niveau für keine nachhaltige Stabilisierung sorgen können, müssten weitere Verluste in Richtung 10,20 NOK einkalkuliert werden.

Über ein direktes Long-Investment in das vorgestellte Open End Turbo Long Zertifikat könnten Investoren auf einen Kursanstieg das Währungspaar EUR/NOK an 11,20 NOK setzen. Die mögliche Rendite-Chance beliefe sich bei vollständiger Strategieumsetzung auf 88 Prozent. Das Ziel im Schein sei bei 9,68 Euro errechnet worden. Eine Verlustbegrenzung angesetzt unterhalb der Marke von 10,60 NOK erfordere dagegen einen Ausstiegskurs bei 4,08 Euro im vorgestellten Zertifikat. (18.06.2020/zc/a/a)



Quelle: Aktiencheck




weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr