EUR/USD (Euro / US-Dollar)
WKN: 965275 ISIN: EU0009652759
aktueller Kurs:
1,1217
Veränderung:
-0,0005
Veränderung in %:
-0,04 %
weitere Analysen einblenden

Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/USD: EZB treibt Kurse - Zertifikateanalyse

Freitag, 07.06.19 12:00
Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/USD: EZB treibt Kurse - Zertifikateanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000VF6HQ80 / WKN VF6HQ8) von Vontobel auf das Währungspaar EUR/USD (ISIN EU0009652759 / WKN 965275) vor.

Direkt nach dem EZB-Zinsentscheid am Donnerstag sei die europäische Gemeinschaftswährung auf ein Niveau von 1,13 USD aufwärts geschossen und habe den restlichen Handelstag über in diesem Bereich seitwärts geschwankt. Das sei im Übrigen eine MoB-Marke!

Aber genau diese Hürde sei bereits im Vorfeld mehrfach getestet worden, hieran seien Bullen vergleichsweise häufig gescheitert. Werde dieser Widerstand jedoch nicht aus dem Weg geräumt, könne sich auch der um 1,10 USD befindliche Doppelboden nicht regelkonform entfalten und weiteres Aufwärtspotenzial freigeben. Merklich schwächere US-Arbeitsmarktdaten könnten aber den Stein ins Rollen bringen und dem Euro erlauben, seine nächste Kaufwelle zu starten. Vielleicht gelinge es sogar eine größere Trendwende herbeizuführen, sollte sich aus fundamentaler Sicht die US-Wirtschaft weiter eintrüben.

Damit Investoren erfolgreich an einem weiteren Kursaufschwung beim Währungspaar EUR/USD in den Zielbereich um den EMA 200 bei 1,1353 USD partizipieren könnten, sollte ein Tagesschlusskurs oberhalb der Make or Break-Marke (MoB) bei 1,1300 USD abgewartet werden. Ob der im April und Mai aufgebaute Doppelboden dann aber auch erfolgreich abgeschlossen werden könne, werde sich erst noch im weiteren Verlauf zeigen. Über dem EMA 200 bestünde sogar eine realistische Chance auf einen Kursanstieg bis 1,1409 USD. Würden Euro-Käufer erneut um 1,1264 USD scheitern, dürfte sich der Handel in der gestrigen Handelsspanne bis in den Bereich von 1,12 USD in die Länge ziehen. Ein Intermarket-Vergleich stütze jedoch die Annahme auf eines festeren Euro.

Die vorgelegte Handelsidee beispielsweise über das Open End Turbo Long Zertifikat gehe erst auf, sobald das Niveau von 1,13 USD nachhaltig überwunden worden sei. Der Zielbereich am EMA 200 bei 1,1353 USD erlaube es über das vorgestellte Zertifikat eine Rendite von 30 Prozent zu erwirtschaften. Bei einem Stoppniveau von 1,1280 US-Dollar ergebe sich im vorgestellten Schein ein Stoppkurs von 1,28 Euro, das Ziel liege bei 1,93 Euro. Aufgrund der hohen Volatilität sollten Investoren in der Lage sein schnell agieren zu können. (07.06.2019/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/GBP: No-Deal-Sorge nimmt dramatisch zu - Zertifikateanalyse

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000SR1U1P1 / WKN SR1U1P) ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 327

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr