Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/USD: Gegenbewegung möglich - Zertifikateanalyse

Mittwoch, 12.02.20 09:00
Open End Turbo Long Zertifikat auf EUR/USD: Gegenbewegung möglich - Zertifikateanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000ST802F6 / WKN ST802F) der Société Générale auf das Währungspaar EUR/USD (ISIN EU0009652759 / WKN 965275) vor.

Das Währungspaar EUR/USD habe allem Anschein nach im Bereich von 1,09 USD einen temporären Boden gefunden und könnte von hier aus nun zu einer Gegenbewegung ansetzen. Zwar dürfte daraus noch keine Trendwende hervorgehen, Gewinne sollten vorsichtshalber aber besser abgesichert werden.

Nachdem das Paar EUR/USD im Bereich von 1,1179 US-Dollar mit einem nachhaltigen Ausbruch gescheitert sei und wenig später noch seinen kurzfristigen Aufwärtstrend im Bereich von 1,1090 US-Dollar gebrochen habe, sei es anschließend zu einer nachhaltigen Auflösung einer vorausgegangenen SKS-Formation mit einem dazugehörigen Verkauf Signal gekommen. Ein erstes Ziel habe bei 1,10 US-Dollar gelegen, nach einem regelkonformen Rücklauf zurück zum Ausbruchsniveau sowie dem gleitenden Durchschnitt EMA 50 sei das Verkaufssignal weiter umgesetzt worden und habe in dieser Woche schließlich auf 1,09 US-Dollar weiter abwärts geführt. Hier mache sich nun eine deutliche Gegenbewegung in Form eines langen Schattens der gestrigen Tageskerze bemerkbar, die durchaus das Potenzial für eine längere Erholung biete. Schließlich tendiere das Paar nicht weit weg von seinen Oktobertiefständen von 1,0879 US-Dollar entfernt, was eine eindeutige Unterstützung darstelle. Bestehende Short-Positionen sollten auf jeden Fall nun sehr viel enger abgesichert oder sogar Gewinne realisiert werden.

Auf kurzfristiger Basis würde sich ein spekulativer Long-Einstieg durchaus anbieten, erste Ziele würden sich im Bereich von 1,0941 US-Dollar ableiten lassen, darüber bei 1,0981 US-Dollar und schließlich glatt 1,10 US-Dollar. Die Abwärtsbewegung der vorausgegangenen SKS-Formation sei nämlich zum größten Teil schon abgearbeitet worden, ein Aufschwung sei nun sehr wahrscheinlich geworden und könne beispielsweise über ein Investment in das Open End Turbo Long Zertifikat WKN ST802F gewinnbringend nachgehandelt werden. Trotzdem sollten kleinere Ausreißer auf der Unterseite nicht gänzlich ausgeschlossen werden, Rücksetzer zurück an die Oktobertiefs aus 2019 bei 1,0879 US-Dollar seien durchaus und binnen kürzester Zeit möglich. Eine Verlustbegrenzung komme daher erst unter diesem Niveau infrage, ein Bruch des Stopps dürfte allerdings eine erneute Verkaufswelle in Richtung 1,08 US-Dollar hervorrufen.

Ebenfalls von einem stärkeren Euro gegenüber dem US-Dollar überzeugte Investoren könnten sich über ein kurzfristiges, aber noch vergleichsweise risikoreiches Investment beispielsweise in das Open End Turbo Long Zertifikat WKN ST802F beteiligen und auf einen Kursanstieg an 1,0981 US-Dollar setzen. Die mögliche Rendite-Chance bis zu diesem Niveau betrage bei dem ausgewählten Schein bis zu 57 Prozent, dieser dürfte dann im Bereich von 1,79 Euro notieren. Als Verlustbegrenzung sollten die Tiefs aus Oktober letzten Jahres angesetzt werden, dies bedeute einen potenziellen Ausstiegskurs im Zertifikat von 0,81 Euro. Eine engmaschige Beobachtung des Paares bleibe allerdings unerlässlich! (12.02.2020/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck


weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

Datum :
21.02.20
1,08
0,10 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr