Open End Turbo Long Zertifikat auf Gold: Kaufsignal erfolgreich aktiviert - Zertifikateanalyse

Montag, 18.05.20 10:00
Open End Turbo Long Zertifikat auf Gold: Kaufsignal erfolgreich aktiviert - Zertifikateanalyse
Bildquelle: Adobe Stock
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000DF918W8 / WKN DF918W) der DZ BANK auf Gold (ISIN XC0009655157 / WKN 965515) vor.

Bis Mitte letzter Woche habe der Goldpreis noch in seinem Trendfortsetzungsmuster in Form eines symmetrischen Dreiecks seitwärts geschwankt. Am Donnerstag habe jedoch eine neue Rallyestufe gezündet und das goldene Metall auf über 1.760 US-Dollar katapultiert, somit würden nun wieder die mittelfristigen Ziele in den Fokus der Anleger rücken.

Noch gegen Ende 2019 hat sich der Goldpreis in einem kurzfristigen, aber untergeordneten Abwärtstrend auf und schwankte zuletzt um 1.480 US-Dollar seitwärts, so die Experten von "boerse-daily.de". Die Initialzündung sei Anfang Dezember erfolgt, seitdem habe das glänzende Metall auf über 1.760 US-Dollar zulegen und ein technisches Fortsetzungsmuster in Form eines symmetrischen Dreiecks aus April/Mai dieses Jahres erfolgreich umsetzen können. Dabei beeindrucke die Kursstärke des Rohstoffs, weil dieser sich sogar über eine innere Trendlinie habe hinwegsetzen können und dadurch eine steile Rallyefortsetzung vermuten lasse.

Die letzten drei Handelstage nach Ausbruch aus dem symmetrischen Dreieck würden sich sehr fest präsentieren, ein nachhaltiger Tagesschlusskurs oberhalb von 1.750 US-Dollar könnte kurzzeitig weiteres Kurspotenzial in den Bereich von zunächst 1.789 US-Dollar freisetzen. Allerdings sollte man ab sofort auch auf einen Pullback zurück auf das Ausbruchsniveau um 1.720 US-Dollar vorbereitet sein. An dem übergeordneten Zielniveau von rund 1.900 US-Dollar ändere dies jedoch nichts, habe aber spürbaren Einfluss auf die Positionierung eines Stopps. Dieser könnte noch unterhalb von 1.700 US-Dollar platziert werden, sofern eine mittel- bis langfristige Strategie verfolgt werde.

Aber für kurzfristig orientierte Anleger könnte sich ein Investment beispielsweise in das Open End Turbo Long Zertifikat durchaus auszahlen. Vorsicht sollten Investoren jedoch bei einem unerwartet schwachen Goldpreis und Rücksetzer unter 1.682 US-Dollar walten lassen. In diesem Fall könnte es noch einmal zu dem Zwischentief aus April bei 1.661 US-Dollar abwärts gehen, spätestens um 1.627 US-Dollar sollte aber eine Stabilisierung gelingen.

Das vorgestellte Open End Turbo Long Zertifikat lasse sich auf eine kurz- bis mittelfristige Long-Strategie anwenden. Bei einem Anstieg an das erste Ziel bei 1.789 US-Dollar stehe bereits eine Rendite-Chance von anfänglichen 10 Prozent im Raum. Der vorgestellte Schein dürfte entsprechend um 27,71 Euro herum notieren. Eine Verlustbegrenzung angesetzt unterhalb von 1.700 US-Dollar habe dagegen einen Ausstiegskurs von 19,51 Euro im vorgestellten Zertifikat erfordert. Kurzfristig orientierte Anleger könnten den Stopp etwas höher ansetzen, dies erfordere jedoch eine engmaschige Beobachtung und schnelles Handeln. Übergeordneter Zielbereich beim Goldpreis stelle weiterhin die Marke von rund 1.900 US-Dollar dar. (18.05.2020/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck




weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

Datum :
26.05.20
1.724,05 USD
-0,26 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr