GBP/USD (Britische Pfund / US-Dollar)
WKN: 720088 ISIN: GB0031973075
aktueller Kurs:
1,2693
Veränderung:
0,0007
Veränderung in %:
0,05 %
weitere Analysen einblenden

Open End Turbo Long auf GBP/USD: Ungeahnte Stärke - Optionsscheineanalyse

Mittwoch, 23.01.19 16:00
Open End Turbo Long auf GBP/USD: Ungeahnte Stärke - Optionsscheineanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Long (ISIN DE000ST8J8V8 / WKN ST8J8V) der Société Générale auf das Währungspaar GBP/USD (ISIN GB0031973075 / WKN 720088) vor.

Das Britische Pfund (GBP) mache seit wenigen Tagen mit relativer Stärke auf sich aufmerksam und lege gegenüber den meisten Hauptwährungen merklich zu. Besonders zum US-Dollar könnte sich aus der aktuellen Konstellation sogar ein Kaufsignal entwickeln.

Doch woher komme diese plötzliche Stärke des Pfunds? Die Gründe dürften vielfältig und Komplex sein. Zum einen herrsche noch immer der Government Shutdown in den USA und lähme zum Teil die Wirtschaft. Der Anteil an der Gesamtwirtschaftsleistung werde auf grob 0,5 Prozent geschätzt und drücke entsprechend auf den Wert des Dollars. Zum anderen würden Brexit-Befürworter bei einem Austritt ohne Abkommen mit der EU gute Chancen für die britische Wirtschaft sehen, das den Kurs entsprechend stütze. Wissen tue man dies im Vorfeld allerdings nicht, doch kurzfristig lege das Pfund merklich zu.

Ein Blick auf den bisherigen Kursverlauf des Britischen Pfunds zum US-Dollar seit Anfang 2018 offenbare noch immer einen intakten Abwärtstrend. Doch die unerwartete Kursstärke könnte schon bald zu einem Anstieg über den kurzfristigen Trendkanal sowie die Marke von 1,306 USD führen. Dann wären durchaus Kursgewinne bis zu den Zwischenhochs bei 1,323 USD möglich, darüber sogar bis in den Bereich von 1,345 USD möglich. Doch das aktuelle Konstrukt stehe und falle mit der aktuellen Nachrichtenlage zum Austritt aus der EU - jede Negativschlagzeile könne das Bild sehr schnell wieder drehen. Kritisch für das Pfund werde es allerdings erst unter dem Niveau von etwa 1,250 USD. In diesem Fall könnte das Pfund gegenüber dem US-Dollar in den Bereich von 1,243 und vielleicht sogar glatt 1,200 US-Dollar abwerten.

Mit dem Open End Turbo Long könnten risikofreudige Anleger, die von einem steigenden Britischen Pfund gegenüber dem US-Dollar ausgehen würden, mit einem Hebel von 46,24 davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage dabei 2,09 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an und könne im Basiswert um das Niveau von 1,289 US-Dollar platziert werden. Im Open End Turbo Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 1,20 Euro. Ein Ziel nach oben könnte um 1,329 US-Dollar bestehen. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee betrage 2,0 zu 1. (23.01.2019/oc/a/w)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: ac


Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

EUR/USD: Reicht das schon zur Trendwende?

Zürich (www.aktiencheck.de) - Rückblick: Seit Februar vergangenen Jahres befindet sich das Devisenpaar EUR/USD in einer mittelfristigen Abwärtsbewegung, die weite Teile der vorherigen Rallyphase ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 326

Nachrichtensuche


Dividendenrendite Dax-Aktien 2019


Rang: 30

Name: Wirecard

Dividende pro Aktie: 0,20 Euro

Veränderung Vorjahr: +11%

Dividenden-Rendite: 0,1%

 

P.S.: Auch bei Dividenden-Aktien gilt, das Spreu vom Weizen zu trennen. Im boerse.de-Aktienbrief erfahren Sie beispielsweise nur die langfristig besten Dividenden-Aktien der Welt. Eine Gratis-Ausgabe vom Aktienbrief gibt´s hier.

© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr