Open End Turbo Short Zertifikat auf EUR/SEK: Das sieht nach Trendfortsetzung aus - Zertifikateanalyse

Freitag, 17.07.20 09:00
Monitoransicht mit Chart.
Bildquelle: pixabay
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Short Zertifikat (ISIN DE000VP5YUW6 / WKN VP5YUW) von Vontobel auf das Währungspaar EUR/SEK (Schwedische Krone) (ISIN EU0009654672 / WKN 965467) vor.

Im abgelaufenen Jahr habe der Euro gegenüber der Schwedischen Krone profitiert und sich von 10,1261 SEK bis auf ein Verlaufshoch von 10,9338 SEK hocharbeiten können. In diesem Jahr sei die Gemeinschaftswährung gegenüber nahezu allen anderen Währungen sogar auf einen Höchststand emporgeschossen, zur Schwedische Krone habe die Spitze einen Wert von 11,4269 SEK Mitte März erreicht. Seither allerdings werte die Krone wieder merklich auf, das Paar sei entsprechend auf die markante Horizontalunterstützung von 10,3820 SEK zurückgefallen. Nach einem nur zwei Wochen lang andauernden Pullback zurück an 10,60 SEK hätten Bären wieder das Ruder übernommen und in dieser Woche das Paar unter die aktuellen Jahrestiefs runter gedrückt. Eine Fortsetzung des Abwärtstrendkanals müsse nun stark favorisiert werden.

Die merklichen Abschläge innerhalb dieser Woche könnten den seit Mitte März bestehenden Abwärtstrend weiter fortsetzen, unterhalb von 10,3820 SEK seien daher weitere Abschläge in Richtung 10,2472 SEK stark anzunehmen, darunter könnten sogar die Jahrestiefs aus Anfang 2019 bei 10,1261 SEK einem Test unterzogen werden. Ein fortgesetztes Short-Investment könne beispielsweise über das Open End Turbo Short Zertifikat WKN VP5YUW erfolgen, die maximal zu erreichende Rendite-Chance beliefe sich bei vollständiger Umsetzung der Handelsidee auf bis zu 140 Prozent. Sollten es sich Marktteilnehmer am letzten Handelstag dieser Woche jedoch noch anders überlegen, könne erst oberhalb von 10,40 SEK das drohende Verkaufssignal entschärft und Zugewinne an 10,50 SEK etabliert werden. Darüber würden schließlich die Junihochs bei rund 10,60 SEK in den Fokus der Händler rücken.

Um erfolgreich von einem weiteren Verkaufssignal beim Währungspaar EUR/SEK profitieren zu können, sollte ein Wochenschlusskurs unterhalb von 10,3820 SEK auftauchen. Nur hierdurch ließe sich das erste Ziel bei 10,2472 und womöglich noch 10,1261 SEK erfolgreich über das vorgestellte Open End Turbo Short Zertifikat WKN VP5YUW nachhandeln. Die mögliche Rendite-Chance belaufe sich bei vollständiger Strategieumsetzung auf 140 Prozent, der Schein dürfte am Ende entsprechend bei 3,54 Euro notieren. Am ersten Zwischenziel sei ein rechnerischer Wert des Scheins von 2,37 Euro ausgerechnet worden. Als Verlustbegrenzung könne dabei die Marke von 10,40 SEK im Basiswert angesetzt werden, daraus ergebe sich ein Ausstiegskurs im Zertifikat von 0,90 Euro. (17.07.2020/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck




weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr