Marktübersicht

Dax
13.561,00
0,01%
MDax
27.410,00
0,04%
BCDI
143,19
0,00%
Dow Jones
26.210,81
-0,01%
TecDax
2.702,25
0,04%
Bund-Future
160,82
0,15%
EUR-USD
1,23
0,05%
Rohöl (WTI)
64,75
1,52%
Gold
1.340,69
-0,04%

Silber

Typ: Rohstoff
WKN: 965310
ISIN: XC0009653103
zur Watchlist zum Portfolio
08:40 19.02.16

Silberpreis, Trend bestätigt

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Nach Aussagen der Technischen Analysten bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt hat sich beim Silberpreisverlauf ein Abwärtstrend bestätigt:

Die Erholung beim Silber-Future seit Mitte Januar hat zu einer deutlichen Befestigung geführt, in deren Verlauf auch die relevanten Glättungslinien auf Tagesbasis überwunden wurden. Der Aufwärtsimpuls reichte indes nicht aus, den dominierenden Abwärtstrend seit Januar 2015 (akt. bei 15,94 USD) zu überwinden. Vielmehr prallte das Edelmetall an dieser Trendlinie ab und befindet sich seit einigen Tagen auf dem Rückzug.

Als wichtiger Haltebereich fungiert fortan die Kombination aus der 200-Tages-Linie (akt. bei 15,09 USD) und dem Tief vom November 2014 (15,04 USD). Werden diese Unterstützungen unterschritten, müssen sich Anleger auf weitere Kursverluste einstellen.

Der Blick auf die quantitativen Indikatoren bestätigt die vorsichtigere Einschätzung bezüglich der Entwicklung des Silberpreises. So hat der Stochastik-Oszillator im überkauften Bereich ein frisches Ausstiegssignal generiert und auch der trendfolgende MACD nähert sich seiner Triggerlinie von oben an. Um das Blatt wieder zugunsten der Silberbullen zu wenden, müsste der o. g. Abwärtstrend überwunden werden. Im Erfolgsfall winkt dann zumin-dest ein Wiedersehen mit dem Hoch vom Oktober 2015 (16,37 USD). Kurzfristig drohen dem Silber-Future aber weniger erfolgreiche Zeiten.

Beachten Sie auch die Analyse der DZ BANK-Analysten zum deutschen Leitindex "DAX, der zyklentechnische "Fahrplan"".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten "DAX, Abhängigkeit vom "schwarzen Gold"" sowie den Artikel "DAX, Blick auf die Charttechnik" und "Euro, Haltezone gewinnt an Bedeutung".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX in Aufholjagd-Modus" und "Bund-Future, konstruktive Stimmung" und die Analyse .

Eine Übersicht zu den aktuellen Konjunktur- und Wirtschaftsdaten finden Sie im Termin-Topic. (19.02.2016/dc/a/r)



Quelle: ac


Anzeige

Deutsche Bank X-markets: Alle Derivate

weitere Empfehlungen

Palladium: Nach Rekordhoch zunächst seitwärts

Paris (www.aktiencheck.de) - In den vergangenen Wochen stieg der Palladiumpreis in einer weiteren dynamischen Aufwärtsbewegung auf neue Allzeithochs an und konnte auf diesem Weg auch den markanten... weiterlesen
19.01.18 Silber: Weiter bullisch
18.01.18 Gold/USD: Auf zum nächsten Widerstand?
18.01.18 Palladium: Weiterer Anstieg
17.01.18 Goldpreis nimmt Verschnaufpause, Palladium fällt um fast 3%
17.01.18 Goldpreis: Leichte Korrektur, Tendenz: Seitwärts/Aufwärts
02.10.17 DAX, es ist nicht alles Gold ist, was glänzt
15.09.17 DAX, es ist nicht alles Gold was glänzt
29.08.17 Gold mit Rückenwind
28.08.17 Gold, die psychologische Preisregion
21.08.17 Gold, Geduld ist gefragt
14.07.17 Gold, der Kampf der Gold-Bullen
06.07.17 Das Auf und Ab des Goldpreises
27.06.17 Platin, Ampel auf Rot
23.06.17 Silber, das nächste technische Ziel
22.06.17 Öl (WTI), die psychologische Marke
21.06.17 Öl (WTI), hält die Support-Linie?
30.05.17 Silber auf dem Weg zur Trendwende?
18.05.17 Gold, Rückendeckung für die Bullen
11.05.17 Silberpreis-Future, Dreiecksformation aufgelöst
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 114
Nachrichtensuche

Dax-Aktien: Gewinner und Verlierer 2017

Platz: 30
Unternehmen: ProSiebenSat.1
Von 36,59 auf 28,73 Euro
Performance: -21,47%

Tipp: Alles zu den langfristig sichersten und erfolgreichsten Aktien der Welt erfahren Sie im boerse.de-Aktienbrief, den Sie hier kostenfrei anfordern können...