S&P 500
WKN: A0AET0 ISIN: US78378X1072
aktueller Kurs:
3.292,00
Veränderung:
57,75
Veränderung in %:
1,79 %
weitere Analysen einblenden

S&P 500: Auf zu neuen Hochs

Dienstag, 21.07.20 11:05
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
Zürich (www.aktiencheck.de) - Der S&P 500 (ISIN: US78378X1072, WKN: A0AET0) befindet sich seit Anfang April in einem steigenden Trendkanal, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Dabei sei den Titel am 18. Mai bei 2.940 Punkten der Durchbruch über den 200er-EMA gelungen. Damit habe sich die Lage für den S&P 500 auch langfristig wieder deutlich aufgehellt. Es sei dann auch ein kräftiger Bullengalopp bis 3.233 Punkte am 8. Juni gefolgt. Dabei sei den Bullen sogar ein kurzfristiger Ausbruch aus dem steigenden Trendkanal gelungen. Dieser Ausbruch sei aber zügig wieder abverkauft worden. Der Rücklauf sei am 50er-EMA im Tageschart gestoppt worden. Der 50er-EMA habe sich seitdem zur wichtigen Verteidigungszone der Bären herausgebildet. Kurse über dem 50er-EMA würden auf kurzfristig weiter steigende Notierungen hindeuten und würden Stärke anzeigen. Kurse über dem 200er-EMA seien ein langfristiges bullishes Signal. Anzumerken sei zudem, dass der 50er-EMA den 200er-EMA am 12. Juni von unten nach oben geschnitten habe, was ebenfalls ein bullishes Signal darstelle.

Der Aufwärtstrend sei im S&P 500 klar intakt. Am Vortag sei dem Index zudem der Ausbruch über den Widerstandsbereich bei 3.230/3.240 Punkten gelungen. Das Tageshoch sei bei 3.258 Punkten erreicht worden.

Die Long-Szenarien: Der S&P 500 könne die Aufwärtsdynamik vom Vortag beibehalten und weiter hochziehen. Die nächste Zielmarke der Bullen dürfte dann die obere Begrenzung des steigenden Trendkanals bei etwa 3.300 Punkten darstellen. Ein Ausbruch aus dem ohnehin steil steigenden Trendkanal wäre eher unwahrscheinlich.

Die Short-Szenarien: Die Luft der Bullen werde nach dem langen Kursanstieg immer dünner. Die Bären dürften spätestens an der oberen Trendkanalbegrenzung erneut das Ruder übernehmen und den S&P 500 wieder nach Süden treiben. Die erste Zielmarke dürfte dann erneut der 50er-EMA bei 3.081 Punkten sein, der den Bullen bisher immer wieder als kräftige Unterstützung gedient habe. Gehe es noch weiter tiefer, dürften die Bären wohl die untere Begrenzung des Trendkanals bei aktuell etwa 3.065 Punkten ansteuern. (21.07.2020/ac/a/m)



Quelle: Aktiencheck




Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

DAX könnte steigen - Chartanalyse

Paris (www.aktiencheck.de) - Rückblick: Es hieß: "...Zwischenanstiege dürften, als bärische Flagge ausgeformt,... kaum über 12.485/12.557 (Retracementcluster 38,2 %/50 %), 12.515 (PP), geschweige ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 752 ►

Nachrichtensuche

© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr