S&P 500
WKN: A0AET0 ISIN: US78378X1072
aktueller Kurs:
3.325,57
Veränderung:
42,10
Veränderung in %:
1,28 %
weitere Analysen einblenden

S&P 500 bleibt angeschlagen

Dienstag, 29.09.20 09:05
Tafel mit Kursen
Bildquelle: fotolia.com
Zürich (www.aktiencheck.de) - Der S&P 500 (ISIN US78378X1072 / WKN A0AET0) befindet sich seit dem Verlaufshoch bei 3.588 Punkten vom 02. September auf dem Rückzug, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Der Hintergrund sei im Fünf-Jahreschart zu erkennen, der S&P 500 sei wie bereits zuvor erneut am oberen Fibonacci-Fächer im Bereich von 3.550 Punkten nach unten abgeprallt. Bei den vorherigen Abprallern nach unten sei stets eine Abwärtskorrektur bis zum 50er EMA im Wochenchart erfolgt, der aktuell bei 3.120 Punkten verlaufe. Im bisherigen Verlaufstief habe der S&P 500 bisher aber lediglich 3.209 Punkte am 24. September erreicht. Aktuell befinde sich der Index in einer Aufwärtskorrektur im übergeordneten Abwärtstrend. Diese Korrektur könnte mit dem Anstieg über den 50er und 10er EMA im Tageschart am Vortag bereits ihr Verlaufshoch gesehen haben. In der Regel würden Aufwärtskorrekturen im Abwärtstrend in diesem Bereich auslaufen.

Ausblick: Der S&P 500 bleibe angeschlagen und verlaufe trotz des Kursanstiegs der Vortage unverändert in einem kurzfristigen Abwärtstrend. Die kleine Vortageskerze sowie die Eröffnungskurslücke vom Vortag würden bereits auf mögliche neue Schwäche hindeuten.

Die Short-Szenarien: Der S&P 500 erreiche etwas über dem 10er EMA sein Verlaufshoch und drehe in der Folge wieder nach unten ab. In der nächsten Abwärtswelle durchbreche der S&P 500 das Verlaufstief bei 3.209 Punkten und nehme dann Kurs auf den 200er EMA bei aktuell 3.140 Punkten. Sollte auch ein Durchbruch unter den 200er EMA erfolgen, würde sich die Lage für den S&P 500 auch langfristig wieder eintrüben und ein Kursrutsch aus dem steigenden Trendkanal im Fünf-Jahreschart drohen.

Die Long-Szenarien: Der S&P 500 könne die Stärke der Vortage beibehalten und sich weitgehend über dem 50er EMA im Tageschart behaupten. Gelinge dies, wäre mit einem weiteren Hochlauf im S&P 500 bis zur unteren Begrenzung des langfristig steigenden Trendkanals im Tageschart im Bereich von aktuell etwa 3.430 Punkten zu rechnen. Deutlich aufhellen würde sich die Lage für die Bullen, sobald eine Rückeroberung dieses steigenden Trendkanals gelingen würde. (29.09.2020/ac/a/m)



Quelle: Aktiencheck




weitere Empfehlungen

EURO STOXX 50 (Tageschart): Charttechnische Breitseite - Chartanalyse

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Die fallende 200-Tage-Linie (akt. bei 3.204 Punkten) hat sich in den letzten Monaten immer wieder als Bremsklotz für die charttechnische Entwicklung der europäischen ...weiterlesen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... | 761 ►

Nachrichtensuche

© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr