Turbo Long-Zertifikat auf EUR/ZAR: Käufer in Lauerstellung - Zertifikateanalyse

Montag, 20.07.20 11:30
News-Schriftzug auf schwarzem Hintergrund.
Bildquelle: pixabay
Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Open End Turbo Long-Zertifikat (ISIN DE000DF5ZHL7 / WKN DF5ZHL) der DZ BANK auf das Währungspaar EUR/ZAR (Südafrikanischer Rand) (ISIN EU0006169989 / WKN 616998) vor.

Obwohl das Währungspaar Euro (EUR) zum Südafrikanischen Rand (ZAR) seit einigen Wochen abwärts tendiere, bleibe das übergeordnete Chartbild als bullisch zu bewerten. Sollte das Paar in den letzten Handelstagen einen tragfähigen Boden vorgefunden haben, könnte es bereits in dieser Woche zu einem Kaufsignal für den Euro kommen.

Seit dem Jahreswechsel habe der Euro gegenüber dem Südafrikanischen Rand massiv an Wert zugelegt, es sei ein Kursanstieg von 15,5802 auf 20,9437 ZAR zu beobachten. Dabei habe das Paar zeitweise sogar über seinen mittelfristigen Aufwärtstrend zulegen können, Mitte Mai sei EUR/ZAR allerdings in diesen wieder zurückgekehrt und habe sich auf das erste markante Unterstützungsniveau bestehend aus dem 61,8% Fibonacci-Retracements um 18,90 ZAR abwärts begeben. Dort laufe seit gut zwei Monaten eine volatile Bodenbildungsphase. In einem ersten Anstiegsversuch sei ein nachhaltiger Durchbruch über den Horizontalwiderstand bei 19,50 ZAR misslungen und habe den Euro kurzzeitig zurück auf das 61,8% Fibo abwärts gedrückt. Aber genau dieses Niveau könnte sich bei einer erfolgreichen Stabilisierung als mögliche Sprungbrett für ein Folgekaufsignal erweisen und erlaube es gewisse Vorkehrungen für ein Long-Investment zu treffen.

Sollte sich das 61,8% Fibonacci-Retracement um 18,90 ZAR als tragfähige Unterstützung erweisen und das Paar EUR/ZAR mindestens über ein Niveau von 19,15 ZAR zulegen, werde ein Kaufsignal in Richtung des Horizontalwiderstandes bei 19,50 ZAR sehr wahrscheinlich. Darüber könnten sogar die Junihochs bei 19,6929 ZAR einen abermaligen Test erfahren. Oberhalb von 20,00 ZAR dürfte schließlich der seit Anfang April bestehende Abwärtstrend um 20,30 ZAR angesteuert werden. Für jede dieser Wegstrecken würde sich ein Long-Investment beispielsweise über das Open End Turbo Long-Zertifikat WKN DF5ZHL anbieten. Sollte hingegen der Support um 18,90 ZAR nachhaltig verlassen werden, kämen in einem Verkaufsszenario Abschläge zurück an die Junitiefs bei 18,5765 ZAR ins Spiel. Darunter könnte nur noch der 200-Tage-Durchschnitt um 18,2369 ZAR für Abhilfe sorgen. Eine engmaschige Beobachtung des Paares EUR/ZAR sollte daher jetzt nicht ausbleiben.

Sollte das Währungspaar Euro zum Südafrikanischen Rand in den kommenden Handelsstunden das Niveau von 19,15 ZAR nachhaltig überwinden und direkt über den 50-Tage-Durchschnitt zulegen, werde ein baldiger Test des Widerstandes um 19,50 ZAR erwartet. Darüber dürften rasch die Junihochs bei 19,6929 ZAR in den Fokus der Käufer rücken und ein Long-Investment sehr attraktiv machen.

Als Anlagevehikel kann hierzu auf das Open End Turbo Long-Zertifikat WKN DF5ZHL ausgestattet mit einem Hebel von 25,75 zurückgegriffen werden, so Maciej Gaj von "boerse-daily.de". Die mögliche Rendite-Chance beliefe sich bei vollständiger Strategieumsetzung auf 78 Prozent. Entsprechend dürfte der Schein am Ende bei 6,97 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung könne sehr nahe knapp unter den Vorwochentiefs von 18,8681 ZAR angesetzt werden, wodurch sich im Zertifikat ein möglicher Ausstiegskurs von 2,63 Euro ergebe. Noch aber sollte vorerst eine engmaschige Beobachtung stattfinden, ehe erste Positionen aufgebaut würden. (20.07.2020/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck




weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

Datum :
07.08.20
20,73 ZAR
0,03 %
© 1994-2020 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr