Zertifikat auf Solactive 3D Printing Index: Neue Hoffnung - Zertifikateanalyse

Donnerstag, 17.10.19 10:00
Zertifikat auf Solactive 3D Printing Index: Neue Hoffnung - Zertifikateanalyse
Bildquelle: fotolia.com
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe das Zertifikat (ISIN DE000UBS13D0 / WKN UBS13D) der UBS auf den Solactive 3D Printing Total Return Index (ISIN DE000SLA3DP9 / WKN SLA3DP) vor.

Der weltweite Gesamtmarkt für 3D-Druck sei in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen - allein von 2016 auf 2018 um 58 Prozent auf 9 Mrd. Dollar. Für 2019 werde mit einem erneuten Anstieg um 24 Prozent auf 11,2 Mrd. Dollar gerechnet. Das seien Ergebnisse einer aktuellen Studie der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY (Ernst & Young), für die weltweit 900 Unternehmen befragt worden seien. "3D-Druck ist in Asien derzeit sehr stark im Kommen", erkläre Stefana Karevska, globale Leiterin 3D-Druck bei EY. "Gerade in China wird additive Fertigung als eine der klaren Prioritäten in der wirtschaftspolitischen Strategie auf Landesebene festgelegt."

Die Technologie bringe aus Sicht der Firmen klare Vorteile: An vorderster Stelle stünden besser auf die Kundenanforderungen abgestimmte Produkte, effizientere Forschung und Entwicklung durch eine schnellere Prototypenfertigung sowie ein effizienterer Ersatzteilemarkt. Die größte Entwicklung sähen die befragten Konzerne in der Logistik und in der Produktherstellung. Niedrigere Produktionskosten würden derzeit aber noch eine untergeordnete Rolle spielen. Bei Endprodukten sei die Anwendung von 3D-Druck seit 2016 stark gestiegen: Während vor drei Jahren nur 5 Prozent der Firmen weltweit ihre Endprodukte mithilfe von 3D-Druck hergestellt hätten, seien es mittlerweile 18 Prozent. "Bis 2022 wollen sogar 46 Prozent additive Fertigung in der Endproduktion einsetzen. Das wird die gesamte Wertschöpfungskette verändern", so Karevska.

Mit dem Zertifikat auf den Solactive 3D Printing Total Return Index könnten Anleger weiterhin auf den Siegeszug des 3D-Drucks setzen. Darin seien die Aktien von zehn Firmen aus dem Sektor zusammengefasst. (Ausgabe 41/2019) (17.10.2019/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Quelle: Aktiencheck


Hier geht's zur Indizes-Startseite

weitere Empfehlungen

Momentan liegen keine aktuellen Meldungen vor.

Titel aus dieser Meldung

Datum :
21.11.19
124,85
0,42 %
© 1994-2019 by boerse.de - Quelle für Kurse und Daten: ARIVA.DE AG - boerse.de übernimmt keine Gewähr